Online-Ser­vice der Bay­reu­ther Stadt­bi­blio­thek erwei­tert

RW21 Stadt­bi­blio­thek Volks­hoch­schu­le erwei­tert kon­se­quent sei­nen Online-Ser­vice: Von Com­pu­tern inner­halb der Biblio­thek, aber für Biblio­theks­kun­den auch von außer­halb, besteht ab sofort Zugriff auf Bio­gra­phien, Län­der­in­for­ma­tio­nen, auf die Brock­haus Enzy­klo­pä­die und wei­te­re Daten­ban­ken des Infor­ma­ti­ons­dienst­lei­sters Mun­zin­ger.

Nut­zer der Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth im RW21 mit gül­ti­gem Biblio­theks­aus­weis fin­den in den Mun­zin­ger Online-Daten­ban­ken geprüf­te, fun­dier­te und zitier­fä­hi­ge Infor­ma­tio­nen. Fol­gen­de Daten­ban­ken sind für die Biblio­theks­nut­zer frei­ge­schal­tet: Per­so­nen­ar­chiv mit 27.000 Bio­gra­fien, Län­der­ar­chiv in 1.480 Kapi­teln, Chro­nik mit 64.000 Mel­dun­gen des Welt­ge­sche­hens auf den Punkt gebracht, Kri­ti­sches Lexi­kon der deutsch­spra­chi­gen Gegen­warts­li­te­ra­tur und das kri­ti­sche Lexi­kon zur fremd­spra­chi­gen Gegen­warts­li­te­ra­tur sowie die „Film“-Datenbank mit Kri­ti­ken aus der renom­mier­ten Zeit­schrift „film-dienst“. Das Online-Ange­bot wird abge­run­det durch den Brock­haus-Online mit einem Umfang von 260.000 Stich­wör­tern.

Gegen­über frei ver­füg­ba­ren Quel­len im Inter­net zeich­nen sich die Mun­zin­ger Daten­ban­ken durch ihre Ver­läss­lich­keit aus: Eige­ne Redak­teu­re und Spe­zia­li­sten erwei­tern und ergän­zen täg­lich ein brei­tes Spek­trum an Infor­ma­tio­nen über Per­so­nen, Län­der, das Welt­ge­sche­hen und mehr. Dabei wer­den alle Infor­ma­tio­nen geprüft und bewer­tet, bevor sie in die Mun­zin­ger-Daten­ban­ken auf­ge­nom­men wer­den. „Mit die­ser redak­tio­nel­len Arbeit erfül­len wir unse­ren hohen Qua­li­täts­an­spruch und bie­ten unse­ren Nut­zern eine ein­zig­ar­ti­ge Infor­ma­ti­ons­tie­fe“, sagt Ernst Mun­zin­ger, Geschäfts­füh­rer der Mun­zin­ger-Archiv GmbH. Neben den bio­gra­phi­schen, lan­des­kund­li­chen und zeit­ge­schicht­li­chen Daten­ban­ken von Mun­zin­ger wer­den auf Mun­zin­ger Online (www​.mun​zin​ger​.de) wei­te­re Daten­ban­ken ande­rer Infor­ma­ti­ons­dienst­lei­ster, wie etwa die Brock­haus Enzy­klo­pä­die oder das F.A.Z.-Archiv, ange­bo­ten.

Die Daten­ban­ken kön­nen an den PCs inner­halb der Stadt­bi­blio­thek genutzt wer­den, mög­lich ist aber auch der Online-Zugang von außer­halb und damit rund um die Uhr. Vor­aus­set­zung ist ledig­lich der Besitz eines gül­ti­gen Biblio­theks­aus­wei­ses für die Anmel­dung. „Dank der Online-Daten­ban­ken und dem kom­for­ta­blen Zugang von außer­halb kön­nen wir einen Ser­vice bie­ten, den beson­ders Schü­ler und Stu­die­ren­de ger­ne nut­zen wer­den“, ist sich Jörg Wein­reich, Lei­ter der Stadt­bi­blio­thek im RW21, sicher. Zu fin­den sind die Mun­zin­ger Daten­ban­ken über den Online-Kata­log auf der Home­page der Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth sowie über den Online-Kata­log inner­halb der Biblio­thek.

Wer sich für die Nut­zung der Mun­zin­ger Daten­ban­ken inter­es­siert, kann sich direkt im RW21 Stadt­bi­blio­thek infor­mie­ren. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen auch unter www​.rw21​.bay​reuth​.de, Stich­wort „Kata­log“.

Hin­ter­grund:

Seit fast 100 Jah­ren bie­tet das Mun­zin­ger Archiv mit Sitz in Ravens­burg in sei­nen Infor­ma­ti­ons­dien­sten geprüf­tes und kom­pri­mier­tes Wis­sen über Län­der, Per­so­nen, das Zeit­ge­sche­hen, aus der Welt des Sports, des Films und der moder­nen Musik. Ergänzt wird das Ange­bot durch das F.A.Z.-Archiv, die Brock­haus Enzy­klo­pä­die und die Wör­ter­bü­cher von Duden, das Kind­ler-Lite­ra­tur­le­xi­kon sowie durch die drei Stan­dard­wer­ke der edi­ti­on text + kri­tik: das Kri­ti­sche Lexi­kon zur deutsch­spra­chi­gen Gegen­warts­li­te­ra­tur (KLG), das Kri­ti­sche Lexi­kon zur fremd­spra­chi­gen Gegen­warts­li­te­ra­tur (KLfG) und die Kom­po­ni­sten der Gegen­wart (KDG). Die bio­gra­phi­schen Archi­ve umfas­sen ins­ge­samt mehr als 38.500 Lebens­läu­fe von Per­so­nen aus dem Zeit­ge­sche­hen. Rund 2.000 Abon­nen­ten aus Medi­en, Ver­bän­den, Biblio­the­ken und Insti­tu­tio­nen grei­fen auf die Daten­ban­ken von Mun­zin­ger zurück. Mehr Infor­ma­tio­nen unter www​.mun​zin​ger​.de.

Schreibe einen Kommentar