Vor­trag “Pil­ze der Frän­ki­schen Schweiz rund um Ober­tru­bach”

Frei­tag, den 23. Sep­tem­ber 2011 von 19.00 Uhr – 22.00 Uhr im Rat­haus Ober­tru­bach

  • Wor­aus besteht der Unter­schied zwi­schen Markt- und Spei­se­pil­zen?
  • Wie samm­le ich Pil­ze rich­tig?
  • Kann ich mein Pilz­ge­biet durch fal­sches Sam­meln schä­di­gen?
  • Wel­ches ist das rich­ti­ge Pilz­buch für mich?
  • Wel­cher Pilz ist für wel­che Zube­rei­tung geeig­net?
  • Dür­fen Pil­ze auf­ge­wärmt wer­den?
  • Halt­bar­ma­chung: Ein­frie­ren oder trock­nen.
  • Grün­ling: Abschied von einem Fein­speis­ling.
  • Lebens­mit­tel­ver­gif­tung oder ech­te Pilz­ver­gif­tung: Was tun, wo ist die rich­ti­ge und schnell­ste Hil­fe?
  • Wie gefähr­lich ist Tscher­no­byl noch – 25 Jah­re danach?
  • Wo ist die näch­ste Pilz­be­ra­tungs­stel­le?

All die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen beant­wor­te ich ger­ne. Teil­nah­me­ge­bühr Erwach­se­ne 6 Euro

Pilz­fach­be­ra­ter Phil­ipp Rei­chel, Anmel­dung bei Gemein­de Ober­tru­bach, Tel. 09245/988–0

Schreibe einen Kommentar