Forch­hei­mer Grund­schul-AGs: Posi­ti­ves Feed­back bei Abschluss­tur­nier

Vor­ge­stern fand das Abschluss­tur­nier der Forch­hei­mer Grund­schul-AGs statt. Nach einem Schul­jahr Grund­schul-AG und Hei­del­ber­ger Ball­schu­le tra­fen sich ins­ge­samt 150 Kin­der aus zehn Schu­len zum Abschluss­tur­nier auf dem Bas­ket­ball­feld in der Sport­hal­le der staat­li­chen Real­schu­le Forch­heim.

Sowohl Kin­der als auch Leh­rer zeig­ten sich begei­stert von dem Schul­sport­pro­gramm, wel­ches die Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken Grä­fen­berg-Forch­heim-Eschen­au-Herolds­berg eG zusam­men mit den Bro­se Bas­kets auch im kom­men­den Schul­jahr fort­füh­ren wer­den. Mar­kus Hahn, Schul­lei­ter der Grund­schu­le Bai­ers­dorf, wo die Grund­schul-AG als auch die Hei­del­ber­ger Ball­schu­le im ersten Jahr statt­fand, konn­te das nur bestä­ti­gen: „Schon nach weni­gen Mona­ten kamen sowohl von den Kin­dern als auch von den Eltern posi­ti­ve Rück­mel­dun­gen. Die Eltern fin­den die Orga­ni­sa­ti­on ganz pri­ma und die Kin­der sind begei­stert und gehen ger­ne in die AG Bas­ket­ball und auch in die Hei­del­ber­ger Ball­schu­le. Ich den­ke, das ist für die Kin­der eine gute Mög­lich­keit Sport zu trei­ben und von pro­fes­sio­nel­len Trai­nern unter­rich­tet zu wer­den.“

Als Ehren­gast ein­ge­la­den, eröff­ne­te Forch­heims Bür­ger­mei­ster Stumpf den Wett­kampf und wünsch­te allen Mann­schaf­ten viel Erfolg. Über den Bas­ket­ball-Boom in Forch­heim freut sich das Stadt­ober­haupt ganz beson­ders: „Eine her­vor­ra­gen­de Geschich­te, Kin­der an den Sport her­an­zu­füh­ren und zum Zwei­ten den Kin­dern ein sinn­vol­le Frei­zeit­be­schäf­ti­gung näher­zu­brin­gen. Bas­ket­ball ist ohne­hin Mann­schafts­sport­art, in wel­cher der Gemein­schafts­sinn geför­dert wird. Also mir gefällt das sehr gut und ich bin bei­den Part­nern, den Bro­se Bas­kets und der Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken Ban­ken in Forch­heim, sehr dank­bar, dass sie das in hier in Forch­heim in die Hand genom­men haben.“

Wäh­rend sich auf dem Feld die Kin­der­teams und der Anlei­tung der Bro­se Bas­kets Coa­ches rich­tig aus­to­ben konn­ten, küm­mer­te sich Mar­tha Krau­se, VR Bank Mar­ke­ting Mit­ar­bei­te­rin, um das leib­lich Wohl jener Nach­wuchs­bas­ket­bal­ler, die gera­de nicht auf dem Court dem oran­ge­nen Leder­ball nach­jag­ten. Die Kin­der konn­ten sich mit fri­schem Obst, das von Bro­se Bas­kets Part­ner REWE zur Ver­fü­gung gestellt wur­de, und mit Gebäck stär­ken.

Bestes Team beim Abschluss­tur­nier der Forch­hei­mer Grund­schul­AGs wur­de die Volks­schu­le aus Reuth. Sie bezwang in einem knap­pen End­spiel die Volks­schu­le Pinz­berg mit 4:2. Drit­ter wur­de die Ann­a­schu­le aus Forch­heim.

In einer Gesprächs­run­de mit Rai­ner Lang. Vor­stand der Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken in Forch­heim, und Markt­be­reichs­lei­ter Franz-Josef Bie­ber, die zeit­gleich zum Abschluss­tur­nier statt­fand, wur­den die Leh­rer dazu ein­ge­la­den über ihre Erfah­run­gen aus einem Schul­jahr Grund­schul­AG und Hei­del­ber­ger Ball­schu­le zu berich­ten. Über das durch­weg posi­ti­ve Feed­back der Päd­ago­gen war auch Franz-Josef Bie­ber, hoch erfreut: „Eine bes­se­re Bestä­ti­gung, dass wir hier vie­les rich­tig machen, kann es nicht geben. Wenn man natür­lich mit den Bro­se Bas­kets einen top spie­len­den Bun­des­li­gi­sten in der Nach­bar­schaft hat, der zudem noch dafür bekannt ist, dass er seit vie­len vie­len Jah­ren eine her­vor­ra­gen­de Jugend- und Nach­wuchs­ar­beit lei­stet, muss­te man eigent­lich nur noch eins und eins zusam­men­zäh­len. Wir, die Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken in Grä­fen­berg, Forch­heim, Eschen­au und Herolds­berg, haben das gemein­sam mit den Bro­se Bas­kets aus­pro­biert. Aus dem Aus­pro­bie­ren ist heu­te längst ein fester Bestand­teil des The­mas Jugend­för­de­rung gewor­den.“

Und die­se Form der Jugend­för­de­rung, wie sie die Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken in Forch­heim zusam­men mit den Bro­se Bas­kets durch­füh­ren, soll auch zukünf­tig wei­ter­ge­hen. Das beton­te Vor­stand Rai­ner Lang: „Als Genos­sen­schafts­bank sind wir nicht nur pro­fit­ori­en­tier­tes Unter­neh­men, son­dern haben auch ein gro­ßes Inter­es­se dar­an, zum Gemein­wohl einen Bei­trag zu lei­sten – und das ins­be­son­de­re für die Kin­der und den schu­li­schen Bereich. Des­halb auch das Enga­ge­ment mit den Bro­se Bas­kets, um ein­fach Bas­ket­ball auch im Forch­hei­mer Raum wei­ter zu eta­blie­ren. Das Feed­back, wel­ches an mich zurück­ge­tra­gen wird, bestä­tigt dies: Alle Kin­der, die einen Bas­ket­ball in die Hand neh­men, sind total begei­stert und ent­wickeln eine gro­ße Begei­ste­rung für den Sport. Des­halb wer­den wir auch zukünf­tig die­se Maß­nah­me unter­stüt­zen.“

Schreibe einen Kommentar