Kar­frei­tags­ge­dan­ken

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs

König Fried­rich II. von Preu­ßen, auch der “Gro­ße” genannt, lud sei­ne Mini­ster und Gene­rä­le zu fröh­li­chen Tisch­ge­sell­schaf­ten ein. So war auch der Husa­ren­ge­ne­ral von Zie­then ein gern geseh­ner Gast. Ein­mal aber, es war der Kar­frei­tag, ließ er sich ent­schul­di­gen, da er zum Abend­mahl gehen wol­le.

Bei der näch­sten Zusam­men­kunft spitz­te ihn der König des­we­gen an mit den zyni­schen Wor­ten: “Na, mein Lie­ber von Zie­then, wie ist Ihm das Abend­mahl am Kar­frei­tag bekom­men, hat er den Leib und das Blut Chri­sti auch ordent­lich ver­daut.” Die übri­gen war­te­ten gespannt auf Zie­thens Ant­wort. Der aber sprach: “König­li­che Maje­stät, Ihr wisst, dass ich bereit bin, auf Eue­ren Befehl alles ein­zu­set­zen … Aber es ist noch eine Maje­stät über Euch, die las­se ich nicht anta­sten .… Wenn Ihr dem Volk und den Sol­da­ten die­sen Hei­land abspen­stig macht, grabt Ihr Euch selbst das Grab …” Der König erhob sich, leg­te sei­ne Hand auf die Schul­ter sei­nes Offi­ziers und erwi­der­te: “Von Zie­then, glück­li­cher von Zie­then, um einen sol­chen Glau­ben benei­de ich ihn!”

Fried­rich II. war ein Skep­ti­ker, ein Spöt­ter. Aber mit die­ser Ein­stel­lung kommt man nicht weit, denn sie unter­gräbt Treue und Enga­ge­ment, jedes Ver­ant­wor­tungs­ge­fühl. Gott hat uns so geliebt, dass er Chri­stus für uns geop­fert hat. Schuld und Leid, Zwei­fel und Unglück kön­nen uns von Gott nicht mehr tren­nen, denn Jesus hat all das auch durch­ge­macht.

Wie hohl und arm­se­lig sind die Alter­na­ti­ven unse­rer “säku­la­ri­sier­ten” Mit­men­schen! Unter “Säku­la­ris­mus” ver­steht man die Abkehr von der reli­giö­sen Bin­dung in der Neu­zeit. Aber wor­an der Mensch sonst glau­ben soll, was ihm hel­fen kann, sein Los, die Gemein­heit der ande­ren zu ertra­gen, sein Ver­sa­gen ein­zu­ge­ste­hen, den All­tag zu bewäl­ti­gen, ver­rät die­se Bewe­gung nicht.

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs, www​.neu​stadt​-aisch​-evan​ge​lisch​.de

Schreibe einen Kommentar