Bro­se Bas­kets: Zei­chen set­zen in Olden­burg

Als amtie­ren­der Pokal­sie­ger tre­ten die Bro­se Bas­kets am Frei­tag (20:00 Uhr) zu ihrem dritt­letz­ten Spiel der Haupt­run­de bei den EWE Bas­kets Olden­burg an. Wäh­rend die Bro­se Bas­kets als Haupt­run­den­pri­mus nur noch dar­auf war­ten, dass der Vier­tel­fi­nal­geg­ner ein Gesicht bekommt, haben die Olden­bur­ger ihre Teil­nah­me an den Play­offs noch nicht unter Dach und Fach gebracht. Mit einer Nie­der­la­ge am Wochen­en­de könn­te der Platz unter den letz­ten acht Teams wie­der in Gefahr gera­ten.

Zuver­sicht kön­nen die Hun­te­städ­ter aus der Tat­sa­che schöp­fen, dass die Bam­ber­ger von den letz­ten neun Par­tien nur eine – im Dezem­ber letz­ten Jah­res – gewin­nen konn­ten. Bro­se Bas­kets Head Coach Chris Fle­ming will nach dem 101:66 in der Ste­chert Are­na jetzt auch in Olden­burg gewin­nen: “Für Olden­burg ist das Spiel extrem wich­tig. Auch für uns muss es eine hohe Bedeu­tung haben. Olden­burg könn­te ein Geg­ner in der ersten oder zwei­ten Run­de wer­den. Wir haben in Olden­burg in den letz­ten Jah­ren nicht viel Erfolg gehabt. Es wäre sehr gut, dort ein Zei­chen zu set­zen.”

Auch wenn die letz­ten drei Spie­le kei­nen Ein­fluss mehr auf den Tabel­len­platz der Bam­ber­ger haben, geht Fle­ming von einer hohen Inten­si­tät im Spiel sei­ner Mann­schaft aus. “Wir haben gegen Trier und gegen Bonn sehr enga­giert gespielt. Die Spie­ler wis­sen, dass man in die­ser Sai­son­pha­se eine Schip­pe drauf­le­gen muss. Wir sind gewillt, das zu tun.”

Chris Fle­ming, der von sei­nen Liga­kol­le­gen zum “Coach of the Year” gewählt wur­de, und sei­nen Assi­sten­ten steht für das Spiel in Olden­burg der kom­plet­te Kader zur Ver­fü­gung.

Am Sonn­tag (17:00 Uhr) emp­fan­gen die Bro­se Bas­kets in der hei­mi­schen Ste­chert Are­na die EnBW Lud­wigs­burg. Für das Spiel ste­hen nur noch weni­ge Rest­kar­ten an der Tages­kas­se zur Ver­fü­gung.

Radio Bam­berg berich­tet live von bei­den Spie­len. Net-Radio auf radio​-bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar