Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 05.04.2011

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stahls­de­lik­te

Fahr­rad weg
FORCH­HEIM. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wur­de aus einem unver­sperr­ten Holz­schup­pen eines Anwe­sens in der Zwei­brücken­stra­ße ein Jugend – Moun­tain­bike im Wert von etwa 200 Euro gestoh­len. Das gold-rot-metal­lic far­be­ne Rad der Mar­ke Pri­ce Wild Heat, war mit einem Kabel­schloss gesi­chert. Es hat 26 Zoll Räder und ist mit einer 21-Gang Ket­ten­schal­tung aus­ge­stat­tet. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Forch­heim, Tel.: 09191/7090 ent­ge­gen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Zu schnell für die Kur­ve
TRAILS­DORF. LKR. FORCH­HEIM. In der Ring­stra­ße geriet am Mon­tag­abend ein 17-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer beim Befah­ren einer Rechts­kur­ve auf die lin­ke Fahr­bahn­sei­te und stieß dort mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Auto zusam­men. Der Unfall­ver­ur­sa­cher erlitt mit­tel­schwe­re Ver­let­zun­gen, sein 16-jäh­ri­ger Sozi­us leich­te Prel­lun­gen und Schürf­wun­den. Der Sach­scha­den beträgt ins­ge­samt 3750 Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Nach Unfall geflüch­tet
FORCH­HEIM. In der Raiff­ei­sen­stra­ße streif­te am Mon­tag­vor­mit­tag eine 44-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin beim Aus­par­ken einen abge­stell­ten VW Tigu­an und fuhr ein­fach wei­ter. Ein auf­merk­sa­mer Pas­sant hat­te den Vor­fall beob­ach­tet und sich das Kenn­zei­chen gemerkt, so dass die Ver­ur­sa­che­rin leicht ermit­telt wer­den konn­te. Gegen­über der Poli­zei gab sie an, dass sie den Unfall nicht bemerkt habe. Der Sach­scha­den an bei­den Fahr­zeu­gen beträgt ins­ge­samt 800 Euro.

Fuß­gän­ge­rin gestürzt
FORCH­HEIM. Am Mon­tag gegen 07.30 Uhr stürz­te auf dem gemein­sa­men Fuß- und Rad­weg der Ade­nau­er­al­lee auf Höhe der Ein­mün­dung der Haid­feld­stra­ße eine 77-jäh­ri­ge Fuß­gän­ge­rin, als ein etwa 12-jäh­ri­ger Jun­ge mit sei­nem Fahr­rad an ihr und ihrem mit­ge­führ­ten Hund vor­bei­fuhr. Eine unbe­kann­te Pas­san­tin half der Frau wie­der auf die Bei­ne. Auch der Bub blieb ste­hen und ent­schul­dig­te sich noch bei der Frau, fuhr dann jedoch wei­ter. Zu Hau­se ver­spür­te die Gestürz­te Schmer­zen im Knie und erstat­te­te bei der Poli­zei Anzei­ge wegen Unfall­flucht. Zur Klä­rung des Unfall­her­gangs sucht die Poli­zei nun Zeu­gen, ins­be­son­de­re wird die jun­ge Frau, die der gestürz­ten Dame zu Hil­fe eil­te, gebe­ten, sich bei der PI Forch­heim, Tel.: 09191/7090–0 zu mel­den.

Son­sti­ges

Auto zer­kratzt
FORCH­HEIM. Ein in der Reg­nitz­stra­ße vor dem Anwe­sen Nr. 3 ord­nungs­ge­mäß abge­stell­ter schwar­zer Ford Fie­sta wur­de in der Zeit von Sams­tag 12.00 Uhr bis Mon­tag, 14.00 Uhr mut­wil­lig beschä­digt. Der oder die bis­her unbe­kann­ten Täter zer­kratz­ten mit einem spit­zen Gegen­stand die Fah­rer­tür und die Motor­hau­be und rich­te­ten so einen Scha­den in Höhe von 800 Euro an. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht ? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei ins Forch­heim Tel.: 09191/70900 ent­ge­gen.

Land­kreis Forch­heim

Geschwin­dig­keits­kon­trol­le

Grä­fen­berg
Am Mon­tag­abend führ­ten Beam­te der PI Eber­mann­stadt in der Bay­reu­ther Stra­ße eine Laser­mes­sung durch. Ins­ge­samt waren vier Ver­kehrs­teil­neh­mer mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit unter­wegs. Der “Schnell­ste” erreich­te immer­hin eine Geschwin­dig­keit von 80 km/​h bei erlaub­ten 50 km/​h. Der Fah­rer ent­ging nur knapp einem Fahr­ver­bot.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg: Stadt­ge­biet Bam­berg

Dieb­stahls­de­lik­te

Fahr­rad ein­fach mit­ge­nom­men
BAM­BERG. Mon­tag, kurz vor Mit­ter­nacht, kon­trol­lier­ten Beam­te der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg einen 40-jäh­ri­gen Mann, der ein Fahr­rad neben sich her­schob. Die Beam­ten konn­ten sich erin­nern, genau die­ses Rad kurz zuvor an der Ecke Pfi­ster-/An­na­stra­ße in einer Grün­flä­che lie­gend gese­hen zu haben. Nach kur­zem Leug­nen gab er zu, das Rad dort ent­wen­det zu haben. Dar­auf­hin wur­de das lila/​grünfarbene Her­ren-MTB sicher­ge­stellt. Der recht­mä­ßi­ge Eigen­tü­mer wird gebe­ten sich mit der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg unter Tel. 0951/9129–510 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Dieb­stäh­le

Holz­die­be unter­wegs
WIE­SEN­GIECH. Ins­ge­samt drei Ster Weich­holz im Wert von 150 Euro ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter im Zeit­raum vom 1. Febru­ar bis 2. April. Das Holz lager­te hin­ter einer Maschi­nen­hal­le an einem Flur­be­rei­ni­gungs­weg zwi­schen Wie­sen­giech und Mer­ken­dorf.
Wer kann Anga­ben über die Holz­die­be machen? Zeu­gen­mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Hoch­druck­rei­ni­ger ent­wen­det
BUR­GE­BRACH. Von einem Lkw-Wasch­platz in der Orts­stra­ße „Krum­bach“ ent­wen­de­ten Unbe­kann­te in der Nacht zum Frei­tag einen gelb/​schwarzen Hoch­druck­rei­ni­ger der Mar­ke Kärcher samt Saug­pum­pe. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf ca. 3.400 Euro.
Auch hier sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land um Zeu­gen­hin­wei­se bzw. ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen unter Tel. 0951/9129–310.

Schon wie­der Die­sel abge­zapft
LICH­TEN­EI­CHE. Von einer Zug­ma­schi­ne mit Auf­lie­ger, die auf einem Park­platz in der Gun­dels­hei­mer Stra­ße abge­stellt war, bedien­ten sich bereits zum zwei­ten Mal Unbe­kann­te im Ver­lauf des Wochen­en­des. Gewalt­sam öff­ne­ten sie das Tank­schloss und ent­nah­men Die­sel im Wert von ca. 100 Euro.
Wem sind zur frag­li­chen Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen bzw. Fahr­zeu­ge auf­ge­fal­len? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Unfall­ver­ur­sa­cher kam zur Poli­zei
HALL­STADT. Beim Befah­ren der Main­stra­ße am Mon­tag­früh kam einem 37-jäh­ri­gen Lkw-Fah­rer mit Anhän­ger ein zunächst unbe­kann­ter Pkw-Fah­rer ent­ge­gen. Im Kur­ven­be­reich kam es zu einer Berüh­rung mit dem Anhän­ger und dem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw. Ohne anzu­hal­ten und sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den von ca. 250 Euro zu küm­mern, fuhr der Unfall­ver­ur­sa­cher wei­ter. Nach ca. einer Stun­de kam der 21-jäh­ri­ge Fahr­zeug­füh­rer aus Bam­berg zur Poli­zei­dienst­stel­le und teil­te sei­ne Betei­li­gung am Ver­kehrs­un­fall mit.

Gepark­ten Pkw beschä­digt
HALL­STADT. Einen in der Miche­lin­stra­ße gepark­ten schwar­zen BMW/​Mini streif­te beim Vor­bei­fah­ren zwi­schen Sonn­tag, 8.45 Uhr und Mon­tag, 10.30 Uhr, ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer am lin­ken Außen­spie­gel. Ohne sich um den ange­rich­te­ten Sach­scha­den von unge­fähr 250 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher.
Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Son­sti­ges

Rol­ler ohne Kenn­zei­chen
HIRSCHAID. Einer Zivil­strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg Land fiel am Mon­tag­abend in der Orts­stra­ße „Am Fried­hof“ ein 20-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer auf, an des­sen Fahr­zeug kein Kenn­zei­chen ange­bracht war. Eine Über­prü­fung ergab, dass für das Zwei­rad kein Ver­si­che­rungs­schutz besteht. Eine Anzei­ge nach dem Pflicht­ver­si­che­rungs­ge­setz ist die Fol­ge.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

i‑Phone in Dis­ko­thek gestoh­len
BAM­BERG. Am Sams­tag­früh wur­de einer jun­gen Frau in einer Dis­co­thek in der Luit­pold­stra­ße ein i‑Phone der Mar­ke Apple im Wert von fast 650 Euro gestoh­len. Das Mobil­te­le­fon war zur Tat­zeit in einer Hand­ta­sche ver­staut.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Kot­flü­gel und Auto­tü­re zer­kratzt
BAM­BERG. Sach­scha­den von min­de­stens 2000 Euro wur­de an einem blau­en Hyun­dai im Lau­fe des 01. Aprils in der Star­ken­feld­stra­ße ange­rich­tet. Ein Unbe­kann­ter zer­kratz­te Kot­flü­gel und Auto­tü­re an die­sem Wagen, der dort auf einem pri­va­ten Stell­platz geparkt war.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. An einem Post­au­to wur­de am Mon­tag­früh, zwi­schen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr, in der Gaustadter Haupt­stra­ße der lin­ke Außen­spie­gel ver­mut­lich von einem vor­bei­fah­ren­den, unbe­kann­ten Pkw ange­fah­ren. Dadurch wur­de die Kunst­stoff­ein­fas­sung des Spie­gels beschä­digt und ein Sach­scha­den von min­de­stens 300 Euro zurück­ge­las­sen.
Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Sach­scha­den in Höhe von knapp 20.000 Euro und eine ver­letz­te Renault-Fah­re­rin sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­fal­les, der sich am Mon­tag, kurz nach 19.30 Uhr in der Cobur­ger Stra­ße ereig­net hat­te. Ein 21jähriger Stu­dent über­sah beim Aus­fah­ren eines Sport­stu­di­os auf die Cobur­ger Stra­ße den Wagen einer 65jährigen Frau aus dem Land­kreis Bam­berg. Die­se muss­te mit Prel­lun­gen ins Kran­ken­haus gebracht wer­den.

Son­sti­ges

Wo fehlt Leer­gut?
BAM­BERG. An einer Tank­stel­le in der Wun­der­burg brach­ten am Sams­tag­abend, kurz vor Mit­ter­nacht, zwei Män­ner ins­ge­samt 62 Bier­kä­sten mit Leer­gut und beka­men so Pfand für fast 200 Euro aus­be­zahlt. Das Leer­gut stammt aus Bam­ber­ger Braue­rei­en. Die Poli­zei bit­tet, mög­li­che Geschä­dig­te zu Leer­gut­dieb­stäh­len sich mit die­ser unter Tel.: 0951/9129–210 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar