The­men­got­tes­dienst in Don Bos­co Forch­heim

Diskussionen im Pfarrsaal

Dis­kus­sio­nen im Pfarr­saal

„Heu­te gehe ich in die Kir­che!“, dach­ten sich Vie­le und folg­ten dem Auf­ruf des Pfar­rei­en­ver­bun­des Forch­heim-Ost. Die Gemein­den St. Anna, St. Johan­nes d. Täu­fer Reuth und Don Bos­co hat­ten zum gemein­sa­men Got­tes­dienst mit dem The­ma „War­um gehe ich (noch) in die Kir­che?“ ein­ge­la­den.

„Alt­mo­disch, lang­wei­lig, wäre ich lie­ber im Bett geblie­ben“, motz­te zu Beginn eine Jugend­li­che. Nach einer kur­zen Dis­kus­si­on ent­schied der Pfar­rer „Also gut, dann fan­gen wir noch­mal an!“ Und mit neu­en Lie­dern, her­vor­ra­gend dar­ge­bo­ten durch die Fami­li­en Schwarz­mann und Lüt­tich, ent­wickel­te sich ein schwung­vol­ler Got­tes­dienst.

„Kommt man auch in den Him­mel, wenn man nicht in die Kir­che geht?“. Ein Dia­log zwi­schen Pasto­ral­re­fe­rent Georg Zamet­zer und der Kir­chen­ge­mein­de beleuch­te­te die­se zum Evan­ge­li­um pas­sen­de Fra­ge. Und sie wur­de zum Ein­stieg in eine Dis­kus­si­ons­run­de, die nach dem Got­tes­dienst im Pfarr­saal von Don Bos­co ange­bo­ten wur­de. Hier ent­wickel­ten sich dann inter­es­san­te Gesprä­che, aber auch viel­fäl­ti­ge Anre­gun­gen wur­den von den Teil­neh­mern auf­no­tiert.

Für die aus­ge­spro­chen ange­neh­me Atmo­sphä­re sorg­te ein facet­ten­rei­ches Büfett, das als Früh­stücks­brunch vor­be­rei­tet war. Kin­der­be­treu­ung und Schrif­ten­stand run­de­ten das Ange­bot für Fami­li­en ab.

Dank sei an die­ser Stel­le allen flei­ßi­gen Hel­fern, die in den ver­schie­den­sten Funk­tio­nen zu dem gelun­ge­nen Vor­mit­tag bei­getra­gen haben. Das es ein gelun­ge­ner Vor­mit­tag war, bele­gen die Rück­mel­dun­gen: „Bit­te wie­der­ho­len!“

(Her­bert Sie­gert)

Schreibe einen Kommentar