50.299 Bücher mit gemein­frei­en Kin­der­lie­dern – ein Zwi­schen­be­richt

Seit der Ankün­di­gung des als gemein­nüt­zig aner­kann­ten Musik­pi­ra­ten e.V., allen 50.299 Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen in Deutsch­land ein Lie­der­buch mit gemein­frei­en Kin­der­lie­dern zur Ver­fü­gung zu stel­len sind über 29.000€ an Spen­den beim Ver­ein ein­ge­gan­gen. Sinn des Pro­jekts ist, den Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen einen ein­fa­chen und kosten­frei­en Zugang zu dem teil­wei­se jahr­hun­der­te­al­ten Kul­tur­gut zu gewähr­lei­sten.

Um die­se enor­me Her­aus­for­de­rung zu bewäl­ti­gen such­te der Ver­ein Unter­stüt­zer – und fand die­se auch zahl­reich: Fast 1.000 Spen­der haben ihn finan­zi­ell unter­stützt. Über 40 Musi­ker haben ange­bo­ten, beim Set­zen der Noten zu hel­fen. Mehr als 150 Ver­tei­ler wer­den deutsch­land­weit die Bücher ver­tei­len.

Groß­ver­tei­ler gesucht

Zur Zeit gibt es Groß­ver­tei­ler für knapp 32.000 Bücher in 14 Bun­des­län­dern, offen sind noch Ham­burg und Meck­len­burg-Vor­pom­mern. Aber auch in ande­ren Län­dern klaf­fen noch Lücken. In Baden-Würt­tem­berg ist bis­her nur der Land­kreis Tübin­gen abge­deckt. In Nord­rhein-West­fa­len gibt es Groß­ver­tei­ler für 5.000 Bücher rund um Hamm/​Unna, Bochum, Köln, und Mün­ster. Nach Nie­der­sach­sen gehen zur Zeit nur 1000 Bücher und Rhein­land-Pfalz wird nur mit 1.650 Exem­pla­ren ver­sorgt wer­den.

“Es wür­de uns sehr freu­en, wenn sich hier noch Hel­fer fin­den wür­den, um wirk­lich alle Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen abdecken zu kön­nen.” erklär­te Chri­sti­an Huf­gard, 1. Vor­sit­zen­der des Ver­eins. “Für den Fall, dass dies nicht gelin­gen soll­ten, bekom­men aber so vie­le Ein­rich­tun­gen wie mög­lich das Buch per Post geschickt.”

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um das Pro­jekt gibt es unter http://​musik​.klar​ma​chen​-zum​-aen​dern​.de/​k​i​n​d​e​r​l​i​e​der

Hin­ter­grund

Seit eini­gen Mona­ten geht wie­der ein Gespenst in Deutsch­land um. Ein Gespenst namens GEMA. Im Auf­trag der VG Musik­edi­ti­on hat­te der Ver­ein deutsch­land­weit Kin­der­ta­gess­stät­ten ange­schrie­ben. In dem Schrei­ben mach­te die GEMA dar­auf auf­merk­sam, dass das Anfer­ti­gen von Kopien von Noten­blät­tern einer Geneh­mi­gung der Rech­te­inha­ber bedarf. Auch ein Ange­bot war gleich parat: 56€ plus Mehr­wert­steu­er für 500 Kopien. Für die Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen stellt dabei weni­ger das Geld ein Pro­blem dar, als mehr der Ver­wal­tungs­auf­wand, der not­wen­dig wird. Jede ein­zel­ne Kopie muss an die GEMA gemel­det wer­den, damit die­se mit der VG Musik­edi­ti­on kor­rekt abrech­nen kann.

Dies ist aller­dings nur not­wen­dig, wenn die Kopien von Noten ange­fer­tigt wer­den, die noch urhe­ber­recht­lich geschützt sind. In Deutsch­land erlischt die­ser Schutz 70 Jah­re nach dem Tod der Urhe­ber. “Damit sich die Erzie­her und Erzie­he­rin­nen nicht noch auf­wän­dig um die Recher­che küm­mern muss, ob nun ein Lied gemein­frei ist oder nicht, wer­den wir ein Lie­der­buch mit aus­schliess­lich gemein­frei­en Kin­der­lie­dern erstel­len.” erklärt Chri­sti­an Huf­gard, 1. Vor­sit­zen­der des Musik­pi­ra­ten e.V. “Unser Ziel ist, allen 50.299 Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen in Deutsch­land min­de­stens ein Lie­der­buch zukom­men zu las­sen – und zwar kosten­los.”

Das Lie­der­buch

Das 52-sei­ti­ge Lie­der­buch (48 Sei­ten + Ein­band) wird ein For­mat von 15x21cm (DIN A5) haben, gedruckt auf 135g/​qm schwe­rem Papier. Der Umschlag wird 235g/​qm schwer sein. Der Buch­rücken wird geklebt, es ist also ein rich­ti­ges Buch und kei­ne geklam­mer­te Bro­schü­re. Zusätz­lich wird das Buch selbst­ver­änd­lich auch als PDF ver­öf­fent­licht und zum kosten­lo­sen Down­load ange­bo­ten wer­den.

Musik­pi­ra­ten e.V.

Der Musik­pi­ra­ten e.V. ist ein als gemein­nüt­zig aner­kann­ter Ver­ein, des­sen Zweck die För­de­rung frei­er Kul­tur mit Schwer­punkt Musik als künst­le­ri­schem Aus­drucks­mit­tel ist. Um die­se Zie­le zu errei­chen, ver­an­stal­tet und unter­stützt der Ver­ein Wett­be­wer­be wie den Open­Mu­sic­Con­test und betreibt die Inter­net-Platt­form musik​.klar​ma​chen​-zum​-aen​dern​.de.

Auf sei­ner Web­sei­te stellt der Ver­ein regel­mä­ßig Bands und Musi­ker vor, die ihre Wer­ke zur Ver­brei­tung expli­zit frei­ge­ge­ben haben. Jeden Monat wird ein unter Crea­ti­ve Com­mons-lizen­zier­ter Film vor­ge­stellt, für des­sen Ver­brei­tung der Ver­ein auch Resour­cen zur Ver­fü­gung stellt. Dar­über hin­aus wer­den zahl­rei­che Pro­jek­te vor­ge­stellt, mit denen Krea­ti­ve ihre Wer­ke leich­ter der Öffent­lich­keit zugäng­lich machen kön­nen, um so ihre Bekannt­heit zu erhö­hen. Abge­run­det wird das Ange­bot auf der Web­sei­te durch aktu­el­le Nach­rich­ten aus der Welt der frei­en Kul­tur.

Schreibe einen Kommentar