„Fla­nier­mei­le Lan­ge Stra­ße“: Erster Ver­kehrs­ver­such am 19. 2. 2011 von 10.30 bis 18.00 Uhr

Flaniermeile Lange Straße

Fla­nier­mei­le Lan­ge Stra­ße

Im Jahr 2011 wird die Lan­ge Stra­ße in Bam­berg an vier Sams­ta­gen Fuß­gän­gern, Fahr­rad­fah­rern und dem Öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr (ÖPNV) vor­be­hal­ten blei­ben. Mit die­sem Test soll die Auf­ent­halts­qua­li­tät erhöht und die inner­städ­ti­sche „Ein­kaufs- und Pracht­stra­ße“ zu einer attrak­ti­ven Fla­nier­mei­le gemacht wer­den. Die Lan­ge Stra­ße wird an vier Sams­ta­gen daher zwi­schen 10.30 Uhr und 18.00 aus­schließ­lich den Fuß­gän­gern, Rad­fah­rern und den Bus­sen des ÖPNV zur Ver­fü­gung ste­hen. Erst­mals soll die „Fla­nier­mei­le Lan­ge Stra­ße“ am 19. Febru­ar Rea­li­tät wer­den. Damit greift der Stadt­rat eine wich­ti­gen Vor­schlag des Media­ti­ons­ver­fah­rens „Master­plan Innen­stadt“ auf.

Der Ver­kehrs­ver­such dient dem Zweck zu unter­su­chen, wie sich dann der moto­ri­sier­te Indi­vi­du­al­ver­kehr in der Umge­bung der Lan­ge Stra­ße ver­la­gert und ent­wickelt. Als Ver­gleichs­wer­te sol­len Daten über die Ver­kehrs­strö­me die­nen, die an einem „nor­ma­len“ Sams­tag mit Durch­gangs­ver­kehr ermit­telt wur­den.

Bis 10.30 Uhr und nach 18.00 Uhr kann der moto­ri­sier­te Indi­vi­du­al­ver­kehr jeweils frei flie­ßen. Ins­be­son­de­re kön­nen alle Geschäf­te in der Lan­gen Stra­ße bis 10.30 Uhr belie­fert wer­den. Von 10:30 bis 18 Uhr dür­fen nur Fuß­gän­ger, Fahr­rä­der und der Lini­en­ver­kehr den defi­nier­ten Bereich benut­zen. Die Rege­lung soll zunächst am 19. Febru­ar 2011 und 21. Mai 2011 gel­ten. Zwei wei­te­re „Flanier“-Samstage im 3. und 4. Quar­tal 2011 sol­len in Abstim­mung mit den ansäs­si­gen Händ­lern und der IG Lan­ge Stra­ße noch fest­ge­legt wer­den. Nicht von der Rege­lung erfasst sind die bereits fest ein­ge­plan­ten Ver­an­stal­tungs-Sams­ta­ge „Bam­berg zau­bert” am 16. Juli 2011 und das „Lan­ge Stra­ße-Fest” am 10. Sep­tem­ber 2011.

Stadt- und Hei­mat­pfle­ger Herr Hanns Stein­horst bie­tet am 19.2. Füh­run­gen an:

“Lang­gass – Adolf Hit­ler Stra­ße – Lan­ge Stra­ße” Zur beweg­ten Geschich­te einer Bam­ber­ger Lebens­ader.

Anhand histo­ri­scher Auf­nah­men und Fotos sol­len bei einem Spa­zier­gang durch die Lan­ge Stra­ße die Geschich­te und der Wan­del einer bedeu­ten­den Stra­ße leben­dig wer­den.

  • jeweils eine Füh­rung um 11 Uhr und um 14 Uhr
  • Dau­er: etwa 60 Minu­ten
  • Treff­punkt: am Ein­gang der Lan­gen Stra­ße vor dem Stern­la

Erreich­bar­keit der Innen­stadt

Parkhäuser in Bamberg

Park­häu­ser in Bam­berg

Der Ver­kehr wird umge­lei­tet über Wil­ly-Les­sing-Stra­ße – Bahn­hof – Mem­mels­dor­fer Stra­ße – Mar­ga­re­ten­damm – Löwen­stra­ße sowie über Fried­rich­stra­ße – Mari­en­brücke – Peunt­stra­ße, Pfi­ster­stra­ße – Bahn­hof.

Alle Park­häu­ser sind unein­ge­schränkt erreich­bar. Die Füh­rung erfolgt über das Park­leit­sy­stem. In den zen­tra­len par­kie­rungs­an­la­gen ste­hen ins­ge­samt 2.377 Park­plät­ze zur Ver­fü­gung. Die P&R‑Anlagen Hein­richs­damm und Brei­ten­au sind aus­ge­schil­dert. Die Shut­tle­bus­se fah­ren im 10-Minu­ten­takt bis zum ZOB und zurück von 6.55 Uhr bis 19.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar