Bam­berg: Ener­gie und Kli­ma in Fach­aka­de­mien für Sozi­al­päd­ago­gik

Start der ersten baye­ri­schen Leucht­pol-Fort­bil­dungs­rei­he zum The­ma Ener­gie und Kli­ma mit Berufs­prak­ti­kan­tIn­nen im Aner­ken­nungs­jahr

1)	Gruppenbild der Absolventen mit der Leiterin des Leuchtpool-Regionalbüros Bayern, Ulrike Schaefer (7.v.l.), die beiden Einrichtungsleiter der Fachakademie Jürgen Melber (8.v.l.) und Ernst Stöcklein (rechts), Ralf Haupt( Sozial- und Umweltreferent der Stadt Bamberg) (6.v.l.), Alt-Oberbürgermeister Herbert Lauer

1) Grup­pen­bild der Absol­ven­ten mit der Lei­te­rin des Leucht­pool-Regio­nal­bü­ros

Neun jun­ge Damen und zwei Her­ren hal­ten stolz ihre Zer­ti­fi­ka­te in den Hän­den. Sie sind die ersten baye­ri­schen Absol­ven­ten des Fort­bil­dungs­kur­ses „Leucht­pol – Ener­gie und Umwelt neu erle­ben“ spe­zi­ell für Erzie­he­rIn­nen in der Aus­bil­dung. In Koope­ra­ti­on mit der Cari­tas Fach­aka­de­mie für Sozi­al­päd­ago­gik in Bam­berg star­te­te das im Berufs­prak­ti­kums­jahr inte­grier­te Modell­pro­jekt jetzt auch in Bay­ern. „Eine her­vor­ra­gen­de Zusam­men­ar­beit“, schwärmt Jür­gen Mel­ber, Direk­tor der Fach­aka­de­mie. „Die Richt­zie­le der Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung von Leucht­pol sind auch ein wesent­li­cher Bestand­teil unse­rer Wer­te­er­zie­hung. Die päd­ago­gi­schen Leucht­pol-Fach­kräf­te haben aber ganz ande­re Mög­lich­kei­ten, Wis­sen auch pra­xis­nah zu ver­mit­teln.“

Auch Ralf Haupt, Sozi­al- und Umwelt­re­fe­rent der Stadt Bam­berg ist ange­tan von der Idee, bereits ange­hen­de Erzie­he­rIn­nen in den The­men Ener­gie und Umwelt fort­zu­bil­den. „Es geht schließ­lich um den Schutz unse­res Kli­mas und damit um unser aller Zukunft“, zeig­te er sich über­zeugt vom Leucht­pol-Kon­zept, eben­so wie Alt-Ober­bür­ger­mei­ster Her­bert Lau­er, der sich sehr für die von den Absol­ven­ten prä­sen­tier­ten Umwelt­the­men-Pro­jek­ten in den jewei­li­gen Prak­ti­kums­ein­rich­tun­gen inter­es­sier­te.

Im fei­er­li­chem Rah­men ver­lieh die Lei­te­rin des Regio­nal­bü­ros Bay­ern Ulri­ke Schae­fer gemein­sam mit den bei­den Ein­rich­tungs­lei­tern Jür­gen Mel­ber und Ernst Stöck­lein dem ersten Jahr­gang der Berufs­prak­ti­kan­tIn­nen die Leucht­pol- Abschluss­zer­ti­fi­ka­te.

Leucht­pol ist ein zukunfts­wei­sen­des Pro­jekt zur För­de­rung von Bil­dung für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung am Bei­spiel von Ener­gie und Umwelt in Kin­der­gär­ten. Bis zum Jahr 2012 sol­len bun­des­weit min­de­stens 4.000 Ein­rich­tun­gen erreicht wer­den, davon 823 allein in Bay­ern.

Die kosten­frei­en berufs­be­glei­ten­den Fort­bil­dun­gen bie­tet das Leucht­pol Regio­nal­bü­ro Bay­ern in Zusam­men­ar­beit mit regio­na­len Umwelt­bil­dungs­ein­rich­tun­gen in allen Regie­rungs­be­zir­ken an.

Leucht­pol gibt hier den ange­hen­den Erzie­he­rIn­nen die Mög­lich­keit, bereits wäh­rend der Aus­bil­dung eine Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on zu erwer­ben. Didak­tisch und metho­disch ist die Fort­bil­dung gezielt auf die Grup­pe der Berufs­prak­ti­kan­tIn­nen und ihren Bedürf­nis­sen nach viel­fäl­ti­gen Pra­xis­an­re­gun­gen und ele­men­tar­päd­ago­gi­schen Metho­den aus­ge­rich­tet. Die näch­ste Leucht­pol Fort­bil­dung spe­zi­ell für Berufs­prak­ti­kan­tIn­nen fin­det vom 14. bis 16. März (Grund­la­gen­mo­dul) und 24./25.Mai (Auf­bau­mo­dul) im Öko­lo­gi­schen Bil­dungs­zen­trum Mün­chen statt, es gibt noch freie Plät­ze, sodass die Fort­bil­dung für Berufs­prak­ti­kan­tIn­nen ande­rer Fach­aka­de­mien geöff­net wer­den kann!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.leucht​pol​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​b​u​e​r​o​s​/​b​a​y​ern oder auch direkt unter 09545/950399.

Schreibe einen Kommentar