Land­kreis Bam­berg: Schnee­fall macht Müll­ab­fuhr Strich durch die Rech­nung

Auf­grund der extre­men Wit­te­rungs­ver­hält­nis­se der letz­ten Tage muss­te die Lee­rung der Restmüll‑, Bio­ab­fall- und Papier­ton­nen am ver­gan­ge­nen Mon­tag, 27. Dezem­ber 2010 in eini­gen Land­kreis­ge­mein­den aus­fal­len. Eine Nach­ho­lung ist der­zeit nicht mög­lich, da ent­spre­chend dem Abfall­ka­len­der bis ein­schließ­lich Sil­ve­ster ande­re Gemein­den ange­fah­ren wer­den müs­sen. Mit dem Ent­sor­ger wur­de jedoch ver­ein­bart, dass der zusätz­li­che Abfall im Rah­men der näch­sten regu­lä­ren Tou­ren neben den Gefä­ßen bereit­ge­stellt und so abtrans­por­tiert wer­den kann. Dazu soll­ten beim Rest­müll „nor­ma­le“ Abfall­säcke ver­wen­det wer­den; es ist nicht erfor­der­lich Müll­säcke bei der Gemein­de­ver­wal­tung zu kau­fen. Papier/​Pappe und Bio­ab­fall kann in Kar­tons gesam­melt wer­den. Für Papier und Pap­pe ste­hen dar­über hin­aus die Wert­stoff­hö­fe zur Ver­fü­gung.

Fol­gen­de Gemein­den waren betrof­fen:

  • Rest­ab­fall: Scheß­litz, Hei­li­gen­stadt, Wat­ten­dorf, Königs­feld
    Sta­del­ho­fen
  • Bio­ab­fall: Ste­gau­rach, Prie­sen­dorf, Wals­dorf, Viereth-Trun­stadt
  • Papier: Scheß­litz

Eben­falls nicht geholt wur­den die „gel­ben Säcke“ in Hirschaid. Nach Aus­kunft des Ent­sor­gers wird die Abho­lung am kom­men­den Frei­tag, 31. Dezem­ber 2010 nach­ge­holt.

Der Fach­be­reich Abfall­wirt­schaft am Land­rats­amt Bam­berg bit­tet um Ver­ständ­nis für die getrof­fe­ne Ent­schei­dung und bedau­ert die damit ver­bun­de­nen Unan­nehm­lich­kei­ten.

Schreibe einen Kommentar