Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken: Schluss mit den Understatements

Ver­ein zieht Erfolgs­bi­lanz- völ­lig neu: Spe­zia­li­tä­ten­da­ten­bank im Internet

Bay­reu­ther Bier­ta­ge, Genuss­fest, Tag der Fran­ken und Baye­ri­scher Land­tag in Mün­chen: der Ver­ein Genuss­re­gi­on war auch im Jahr 2010 wie­der sehr aktiv, was Prä­sen­ta­tio­nen Märk­te und Mes­sen betrifft. Aber nicht nur das: die Arbeit des Ver­eins wird immer mehr hono­riert, so der Kulm­ba­cher Land­rat Klaus Peter Söll­ner und sei­ne Vor­stands­kol­le­gen Chri­sti­an Her­pich aus Hof sowie Ste­phan Ertl aus Kulm­bach bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung am 24. Novem­ber in Hof.

“Die Genuss­re­gi­on ist inzwi­schen in aller Mun­de. In der Öffent­lich­keit, aber auch, was die Ent­wick­lung der Mit­glie­der­zah­len betrifft”, so Land­rat Söll­ner. Der Ver­ein hat jetzt 187 Mit­glie­der, und das beson­de­re dar­an: das ist ein Zuwachs der Mit­glie­der­zah­len von über 30 Pro­zent in nur einem Jahr. “Und wir haben noch gar kei­ne Wer­bung für den Ver­ein gemacht”, beton­te HWK- Prä­si­dent Tho­mas Zim­mer, der Vor­sit­zen­de des Fach­ku­ra­to­ri­ums der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken. “Wir wach­sen von der Basis her, das ist uns sehr wich­tig. Die ober­frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten­an­bie­ter kom­men inzwi­schen von selbst zu uns. Sie wis­sen, was wir machen und unse­ren Mit­glie­dern bie­ten, und wel­ches Ver­mark­tungs­po­ten­zi­al in der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken für sie steckt”.

Für die Mit­glie­der hat der Ver­ein sei­nen Ser­vice­be­reich syste­ma­tisch wei­ter ent­wickelt, er wird im Jahr 2011 end­gül­tig auf­ge­baut. In der Jah­res­mit­glieds­ge­bühr, die nach Betriebs­grö­ße gestaf­felt ist und 50, 100 oder 150 EURO beträgt, sind die Kosten für eine Zer­ti­fi­zie­rung als Vor­aus­set­zung für die Über­nah­me in den Ver­ein kom­plett ent­hal­ten – Qua­li­tät geht vor Quan­ti­tät bei den Mit­glie­der­zah­len. Die Mit­glie­der kön­nen außer­dem alle inzwi­schen erar­bei­te­ten Spe­zia­li­tä­ten­be­schrei­bun­gen und vor allem über 1000 pro­fes­sio­nel­le Wer­be­fo­tos der Genuss­re­gi­on für die eige­ne Wer­bung nut­zen, eben­so natür­lich wie Logo und die Wer­be­mit­tel der Genuss­re­gi­on. Kosten­frei ist auch die Auf­nah­me in die Anbie­ter­da­ten­bank der Genuss­re­gi­on mit Foto und Bild, die im Jahr 2011 ent­ste­hen wird. Und ein beson­de­rer Ser­vice für die klei­nen ober­frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten- Betrie­be: Mit­glie­der, die noch kei­ne eige­ne Home­page haben, unter­stützt der Ver­ein kosten­los bei der Erstel­lung von wer­be­wirk­sa­men Fotos und Tex­ten vor Ort.

Spe­zia­li­tä­ten­da­ten­bank: Ober­fran­kens neue­stes Aushängeschild

Am 24. Novem­ber hat die Genuss­re­gi­on ihr aller­neue­stes Prunk­stück im Inter­net frei geschal­tet: Unter www​.genuss​re​gi​on​.ober​fran​ken​.de fin­den Lieb­ha­ber der frän­ki­schen Genuss­kul­tur ab sofort, und zum ersten Mal über­haupt über 200 akri­bisch recher­chier­te und vor allem lie­be­voll foto­gra­fier­te ober­frän­ki­sche Spe­zia­li­tä­ten. Eine sol­che Bestands­auf­nah­me ist abso­lut neu­ar­tig, so der Kulm­ba­cher Land­rat Klaus Peter Söll­ner. Wir wol­len die Genuss­re­gi­on ja mit Inhalt fül­len und sie erleb­bar machen. Die mei­sten wis­sen gar nicht, was sich alles dahin­ter ver­birgt. Des­we­gen war die­se umfas­sen­de Recher­che ganz beson­ders wichtig.

Ab heu­te kann damit jeder die unglaub­li­che Spe­zia­li­tä­ten­viel­falt Ober­fran­kens ganz offi­zi­ell genie­ßen. Geför­dert u.a. aus dem Pro­gramm Lea­der der euro­päi­schen Uni­on, der Ober­fran­ken­stif­tung und des Ver­eins Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken wur­de dafür ein Jahr lang recher­chiert. Eine völ­lig inno­va­ti­ve Sei­te, die die kuli­na­ri­sche Viel­falt, Kul­tur und Tra­di­ti­on unse­rer Regi­on erst­mals auch optisch erleb­bar macht und Ober­fran­ken von sei­ner wohl schön­sten Sei­te präsentiert.

Die Inter­net­dar­stel­lung bie­tet mit kom­for­ta­blen Recher­che­mög­lich­kei­ten nicht nur Wis­sens­wer­tes zu Geschich­te, Her­stel­lung, Rezep­tu­ren und Ver­füg­bar­keit hoch­wer­ti­ger Qua­li­täts­pro­duk­te aus Ober­fran­ken, son­dern ver­führt mit wun­der­bar emo­tio­nal gestimm­ten Bil­dern und ani­mie­ren­den Tex­ten ganz ein­fach zum Genie­ßen hoch­wer­ti­ger Lebens­mit­tel und Spe­zia­li­tä­ten aus Ober­fran­ken. Denn davon hat der nörd­lich­ste bay­ri­sche Regie­rungs­be­zirk mit den mei­sten Bäckern, Metz­gern und Brau­ern welt­weit am mei­sten und damit wahr­lich genug zu bie­ten. Und dazu kom­men ja noch die Gastro­no­mie und eine Viel­zahl an natur­na­hen land­wirt­schaft­li­chen Betrie­ben, Teich­wir­ten, Obst­bau­ern und Gemü­se­gärt­nern. Sei­en es nun die Aus­hän­ge­schil­der der Regi­on wie Brat­wurst und Land­brot, sei es die Viel­falt der Krap­fen und Schmalz­ge­bäcke, der Koch- und Brüh­wür­ste, der knack­fri­schen Gemü­se- und Obst­er­zeug­nis­se oder die kuli­na­risch höchst aus­ge­reif­ten Gerich­te der tra­di­tio­nel­len länd­li­chen Küche. Die Sei­te trifft das Lebens­ge­fühl Ober­fran­kens und ist ein genuss­vol­ler Spie­gel unse­rer reich­hal­ti­gen Kulturlandschaft.

Wer es genau­er wis­sen möch­te, wer pro­bie­ren, schmecken und erle­ben will, dem ste­hen für die mei­sten Pro­duk­te auch erprob­te Rezep­tu­ren und wert­vol­le Exper­ten­tipps zur Ver­fü­gung. So ver­führt die Sei­te auch zum krea­ti­ven Kochen und vor allem zum bewuss­ten Ein­kau­fen in der Regi­on. Denn so viel Qua­li­tät und Kom­pe­tenz in Sachen Lebens­mit­tel und Genuss wie in Ober­fran­ken, fin­det man sonst kaum in der Welt.

Schluss mit den Under­state­ments also: Ober­fran­ken will mit­spie­len im Kon­zert der gro­ßen Genuss­re­gio­nen Euro­pas und hat dafür den ersten Eck­pfei­ler gesetzt. Mit dem 24.11.2010 ist aber erst der Start­schuss für die Spe­zia­li­tä­ten­da­ten­bank gege­ben, so Prof. Dr. Uta Hen­gel­haupt und Foto­de­si­gner Mar­tin Bursch, die dafür ein Jahr lang recher­chiert und foto­gra­fiert haben. Im Jahr 2011 wer­den nach und nach wei­te­re, min­de­stens 300 Spe­zia­li­tä­ten­be­schrei­bun­gen hoch­ge­la­den und mit wert­vol­len Tipps zu Kul­tur, Land­schafts­er­leb­nis und Tou­ris­mus in Ober­fran­ken ver­knüpft. Und im Jahr 2011 geht es an das näch­ste Groß­pro­jekt des Ver­eins: die Anbie­ter­da­ten­bank, die natür­lich genau so wich­tig ist wie die Spe­zia­li­tä­ten­da­ten­bank. Damit man auch weiß, wo es die Spe­zia­li­tä­ten in Ober­fran­ken zu genie­ßen gibt.

Neu­wahl von Vor­stand und Kuratorium

Am 24. Novem­ber fan­den auch die Neu­wah­len von Vor­stand und Kura­to­ri­um des Ver­eins Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken für die Jah­re 2011 bis 2013 statt. Land­rat Klaus Peter Söll­ner wur­de als 1. Vor­sit­zen­der in sei­nem Amt bestä­tigt, eben­so wie sei­ne Stell­ver­tre­ter Chri­sti­an Her­pich, Metz­ge­rei Her­pich GmbH, Hof, und Ste­phan Ertl, Hotel Ertl – Park­schän­ke KG, Kulm­bach. Als neu­er Kura­to­ri­ums­vor­sit­zen­der wur­de HWK-Prä­si­dent Tho­mas Zim­mer, Bäcke­rei-Kon­di­to­rei Lang aus Bay­reuth gewählt, der die Nach­fol­ge von Prof. Wolf­gang Bran­scheid antritt.

Wei­te­re Mit­glie­der im Kura­to­ri­um der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken sind

  • Vor­sit­zen­der: HWK- Prä­si­dent Tho­mas Zim­mer, Bäcke­rei Lang, Bay­reuth (neu)
  • Prof. Dr. Ort­win Mey­er, Uni­ver­si­tät Bay­reuth – Lehr­stuhl für Mikro­bio­lo­gie, For­schungs­stel­le Nah­rungs­mit­tel­si­cher­heit Kulmbach
  • Wolf­ram Brehm, Indu­strie- und Han­dels­kam­mer für Ober­fran­ken Bayreuth
  • Jan Kemp­gens, Bay­reuth Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH
  • Mar­tin Flohr­schütz, Baye­ri­sche Jung­bau­ern­schaft Ober­fran­ken, Bayreuth
  • Ralf Groß, Der Grün­wehr­beck, Kulmbach
  • Neu: Eber­hard Kraus, Metz­ge­rei Kraus, Kronach
  • Wil­fried Löwin­ger, Baye­ri­scher Bau­ern­ver­band – Kreis­stel­le Kulmbach
  • Harald Riedl, Braue­rei Gebr. Mais­el KG, Bayreuth
  • Neu: Tho­mas Weigel, Hof­kä­se­rei Weigel, Neudrossenfeld
  • Dr. Bernd Sau­er, Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Bayreuth
  • Johann Schil­ling, Land­rats­amt Forch­heim, Ebermannstadt
  • Gui­do Win­ter, Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten Kulmbach
  • Neu: Franz Xaver Bau­er, Tou­ris­mus­zen­tra­le Frän­ki­sche Schweiz, Ebermannstadt
  • Neu: Micha­el Busch, Land­rat Land­kreis Cobur­g­Als Kas­sen­prü­fer wur­den gewählt:
  • Micha­el Rind­fleisch, Fuhr­manns Back­pa­ra­dies, Bayreuth
  • Neu: Frau Vera Lau­ter­bach, Hotel Wei­ßes Ross, Kulmbach

    Über­ga­be Zer­ti­fi­zie­rungs­ur­kun­den der Genuss­re­gi­on Oberfranken

    Qua­li­tät ist ober­stes Gebot, auch beim Ver­ein Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken. Wer zur Genuss­re­gi­on zuge­las­sen will, muss erst ein­mal ein Zer­ti­fi­zie­rungs­ver­fah­ren durchlaufen.

    Am 24. Novem­ber erhiel­ten fol­gen­de ober­frän­ki­sche Gastro­no­men für ihre regio­na­le Küche ihre Zer­ti­fi­zie­rungs­ur­kun­de und wur­den als aner­kann­te Spe­zia­li­tä­ten­an­bie­ter der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken ausgezeichnet:

  • Aqua­ma­rin Restau­rant in der Ther­me, Roland Reichl, Bad Steben
  • Brau­gast­hof Grosch GmbH & Co. KG, Ker­stin Pilar­zyk, Rödental
  • Braue­rei – Gast­stät­te Becher, Johan­nes Hacker, Bayreuth
  • Restau­rant “Zum Kreuz­stein”, Mario Stumpf, Weißdorf
  • Alt­stadt­ho­tel “Wei­ßes Ross”, Vera Lau­ter­bach, Kulmbach
  • Her­zog­kel­ler – mit Bier­gar­ten, Jür­gen Fär­ber, Bayreuth
  • Wald­gast­stät­te Stein­haus, Bea­te Wolf, Thiersheim
  • Par­ty­ser­vice Wild­farm Kauf­mann, Char­lot­te Cer­van­tes-Kauf­mann, Bad Berneck
  • Gast­hof Hotel Drei Kro­nen, Hans-Lud­wig und Lie­se­lot­te Straub, Memmelsdorf
  • Schä­fer-Stubn – Feri­en­häu­ser zur Schä­fe­rei, Alfred und Sig­run Hof­mann, Mitwitz-Häusles
  • Hotel Fei­ler, Chri­sti­ne Fei­ler, Muggendorf
  • Loh­müh­le Hotel-Restau­rant – Hotel- und Gast­stät­ten­be­triebs GmbH, Mar­ti­na Groh-Wal­ter, Bayreuth
  • Döt­zers Restau­ran­ti­on, Tho­mas Döt­zer, Bayreuth
  • Land­gast­hof Bau­ern­sch­mitt, Rose­ma­rie und Annet­te Bau­ern­sch­mitt, Kirchenbirkig
  • Gut Schön­hof, Rena­te Stein­ha­gen, Waischenfeld
  • Apart­ho­tel Fran­ken­wald, Bob und Karin Neu­beck GbR, Steinwiesen
  • Opel´s Son­nen­hof, Wer­ner und Inge Opel, Bindlach-Pferch
  • Feri­en­hof Mai­er­hof, Ani­ta Sack, Ködnitz

    Schreibe einen Kommentar