SBK: Regen und Matsch sind kein Grund für Kin­der und Eltern, drin­nen zu bleiben

Drau­ßen spie­len – bei Wind und Wetter

Der Herbst ist da und mit ihm auch das Schmud­del­wet­ter. Nied­ri­ge Tem­pe­ra­tu­ren, Regen und Nebel ver­der­ben vie­ler­orts den Spaß im Frei­en. Dies ist jedoch kein Grund, die Tage mit den Kin­dern vorm Fern­se­her oder mit Video­spie­len zu ver­brin­gen. Die Sie­mens- Betriebs­kran­ken­kas­se SBK gibt Tipps, wie Kin­der mit ihren Eltern auch schlech­tes Wet­ter genie­ßen kön­nen und trotz­dem gesund bleiben.

Fri­sche Luft ist für gute Gesund­heit unver­zicht­bar. Mit zuneh­mend herbst­li­cher Wit­te­rung wächst bei vie­len Eltern aber die Angst, ihre Kin­der könn­ten sich erkäl­ten, wenn sie viel Zeit im Frei­en ver­brin­gen. Gegen Ein­ku­scheln auf dem Sofa ist bei nass­kal­tem Wet­ter auch erst ein­mal nichts ein­zu­wen­den. Aber auch im Herbst und im Win­ter soll­ten regel­mä­ßig Out­door- Akti­vi­tä­ten auf dem Plan ste­hen. Denn Auf­ent­hal­te an der fri­schen Luft stär­ken die Abwehr­kräf­te. Durch den Wech­sel von hohen und nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren wird das Immun­sy­stem ange­regt und gestärkt. Gut bera­ten ist dabei, wer sei­ne Kin­der trotz Herbst­wet­ters nicht zu warm anzieht. Zu dicke Klei­dung ist oft­mals der eigent­li­che Grund für Erkäl­tun­gen, da Kin­der ihrem natür­li­chen Bewe­gungs­drang nach­ge­ben, viel lau­fen und toben und dadurch schwit­zen. Am besten klei­det man Kin­der nach dem Zwie­bel­prin­zip – meh­re­re Schich­ten über­ein­an­der, die bei Bedarf aus­ge­zo­gen wer­den kön­nen. Auch soll­ten Eltern dar­auf ach­ten, dass die Klei­dung zwar warm und trocken hält und außer­dem einen guten Wär­me­aus­tausch bie­tet, aber den­noch genü­gend Bewe­gungs­frei­heit lässt und nicht ein­engt. Feucht gewor­de­ne Klei­dung soll­te sofort gewech­selt werden.

In der Regel sind Kin­der in der frei­en Natur kaum zu brem­sen. Aber auch klei­ne Stu­ben­hocker las­sen sich im Herbst leicht vor die Tür locken. Denn es gibt eine Men­ge zu ent­decken und zu erle­ben: Blät­ter in allen erdenk­li­chen Far­ben, Kasta­ni­en, Eicheln und Buch­eckern, die ein­ge­sam­melt und spä­ter zum spie­len und basteln ver­wen­det wer­den kön­nen. Gemäh­te Fel­der und Wie­sen bie­ten viel Platz zum Toben oder zum Dra­chen­stei­gen, Zug­vö­gel kön­nen dabei beob­ach­tet wer­den, wie sie sich sam­meln um ihre lan­ge Rei­se in den Süden anzutreten.

Zum Auf­wär­men nach einem Tag an der küh­len Herbst­luft bie­ten sich hei­ßer Tee, Kakao oder die Bade­wan­ne an. „Bei kal­tem Wet­ter und viel Bewe­gung, haben Kin­der einen erhöh­ten Kalo­rien­be­darf, der auch ger­ne mal mit einer Tas­se hei­ßem Kakao gedeckt wer­den darf“, so Eli­sa­beth Lenz-Hie­ber, Ernäh­rungs­ex­per­tin bei der SBK. „Gene­rell soll­ten Eltern natür­lich immer auf eine mög­lichst gesun­de und aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung ihrer Kin­der ach­ten. Aber gera­de in der kal­ten Jah­res­zeit ist eine Ver­sor­gung mit gesun­der Kost, wie bei­spiels­wei­se Obst, Gemü­se und Nüs­se es sind, beson­ders wichtig.“

Über die SBK

Die SBK (Sie­mens-Betriebs­kran­ken­kas­se) ist eine geöff­ne­te, bun­des­weit täti­ge Betriebs­kran­ken­kas­se, sie ist mit fast 1 Mil­li­on Ver­si­cher­ten die zweit­größ­te Betriebs­kran­ken­kas­se Deutsch­lands und gehört zu den 20 größ­ten Kran­ken­kas­sen bun­des­weit. Die SBK ist mit über 100 Geschäfts­stel­len und über 1.300 Mit­ar­bei­tern nahe bei ihren Kun­den. Sie betreut fer­ner über 100.000 Fir­men­kun­den bundesweit.

In der mehr als 100-jäh­ri­gen Geschich­te der SBK stand und steht der Mensch immer im Mit­tel­punkt ihres Han­delns. Sie unter­stützt auch heu­te ihre Kun­den bei allen Fra­gen rund um die The­men Ver­si­che­rung, Gesund blei­ben und Gesund wer­den. Dies bestä­ti­gen auch die Kun­den. Beim Wett­be­werb „Deutsch­lands kun­den­ori­en­tier­te­ste Dienst­lei­ster“ gehört die SBK seit Jah­ren zu den Besten, erreich­te 2010 Platz 1 unter den Kran­ken­kas­sen. Eben­falls auf Platz 1 bei der Kun­den­zu­frie­den­heit steht die SBK beim Kun­den­mo­ni­tor 2010 mit 8.000 befrag­ten Ver­si­cher­ten. Gleich­zei­tig konn­te sich die SBK im Wett­be­werb „Deutsch­lands beste Arbeit­ge­ber“ 2010 erneut unter den besten 100 Unter­neh­men platz­ie­ren. Sie erreich­te den 6. Platz in der Kate­go­rie der Unter­neh­men mit 501 bis 2.000 Mitarbeitern.

Schreibe einen Kommentar