Mit Voll­gas auf Tech­nik­kurs – Chri­sti­an-Sam­met-Mit­tel­schu­le stell­te sich der „Tech­nik-Ral­lye“

Akku­schrau­ber, Löt­kol­ben und Nie­ten­zan­ge. Das sind Werk­zeu­ge, die eigent­lich in Män­ner- oder Jun­gen-Hän­de gehö­ren – zumin­dest ist die­se Mei­nung immer noch weit ver­brei­tet. Bei der „Tech­nik-Ral­lye“ an der Chri­sti­an-Sam­met-Mit­tel­schu­le in Peg­nitz gab es für die Mäd­chen jede Men­ge Gele­gen­heit, das Gegen­teil zu bewei­sen und unge­ahn­te Bega­bun­gen und Fer­tig­kei­ten auf die­sem Gebiet zu zei­gen. Und dabei war eine gro­ße Por­ti­on Fin­ger­spit­zen­ge­fühl gefragt: sägen, schlei­fen, löten und Kabel abklem­men – für vie­le Schü­ler neue Her­aus­for­de­run­gen, die sie aber mit viel Geschick und Begei­ste­rung mei­ster­ten. Ins­ge­samt haben sich 75 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der sieb­ten Jahr­gangs­stu­fe auf den anspruchs­vol­len Tech­nik-Par­cours gewagt.

Die Chri­sti­an-Sam­met-Mit­tel­schu­le will mit der Akti­on des Bil­dungs­werks der Baye­ri­schen Wirt­schaft e. V. errei­chen, dass Tech­nik Schu­le macht. Die Jugend­li­chen konn­ten zwei Schul­stun­den lang ihre ganz beson­de­ren Stär­ken und Fähig­kei­ten für sich ent­decken. Die „Tech­nik-Ral­lye“ mit ihren 25 Sta­tio­nen soll mög­lichst früh das Inter­es­se der Schü­le­rin­nen und Schü­ler für Prak­ti­ka im tech­ni­schen Bereich sowie für tech­ni­sche Beru­fe recht­zei­tig wecken. Die Schu­le von Schul­lei­ter Hel­mut Graf macht bereits zum vier­ten Mal bei der „Tech­nik-Ral­lye“ mit. Er sieht dar­in eine gute Mög­lich­keit, die Schü­le­rin­nen und Schü­lern spie­le­risch mit der Berufs­wahl zu konfrontieren.

Die „Tech­nik-Ral­lye“ wird seit 2003 bay­ern­weit durch­ge­führt. In die­sem Jahr gastiert sie an 20 Schu­len. Sie ist nur eines von vie­len Pro­jek­ten der Bil­dungs­in­itia­ti­ve „Tech­nik – Zukunft in Bay­ern?!“, die die baye­ri­schen Metall- und Arbeit­ge­ber­ver­bän­de bay­me vbm als Haupt­spon­so­ren unter­stüt­zen. „Wir wol­len mit die­sem Pro­jekt das Inter­es­se für tech­ni­sche Beru­fe wecken. Vie­le Schü­ler erle­ben bei der ‚Tech­nik-Ral­lye’ jede Men­ge Spaß, even­tu­ell vor­han­de­ne Berüh­rungs­äng­ste mit Ham­mer oder Boh­rer schwin­den dahin”, so bay­me vbm Haupt­ge­schäfts­füh­rer Bert­ram Bros­sardt. bay­me vbm wol­len mit Pro­jek­ten wie der „Tech­nik-Ral­lye“ den Fach­kräf­te­man­gel in der Zukunft bes­ser abfangen.

Über Tech­nik – Zukunft in Bayern?!

Die baye­ri­schen Metall- und Elek­tro-Arbeit­ge­ber bay­me vbm enga­gie­ren sich für die Nach­wuchs­si­che­rung im tech­ni­schen Bereich und tre­ten als Haupt­spon­so­ren für die Bil­dungs­in­itia­ti­ve „Tech­nik – Zukunft in Bay­ern?!“ ein. Mit zahl­rei­chen Pro­jek­ten soll bei Kin­dern und Jugend­li­chen, ins­be­son­de­re bei Mäd­chen, schon früh Inter­es­se für tech­ni­sche und natur­wis­sen­schaft­li­che Zusam­men­hän­ge geweckt wer­den. Trä­ger der Initia­ti­ve ist das Bil­dungs­werk der Baye­ri­schen Wirt­schaft e. V. (bbw). Das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft, Infra­struk­tur, Ver­kehr und Tech­no­lo­gie för­dert zudem die Pro­jek­te für Mäd­chen und jun­ge Frau­en. Die Schirm­herr­schaft hat der baye­ri­sche Wirt­schafts­mi­ni­ster Mar­tin Zeil übernommen.

Schreibe einen Kommentar