Ein­satz­kräf­te befrei­ten Schwer­ver­letz­ten bei Reifenberg

Unfall bei Reifenberg

Unfall bei Reifenberg

Der Zusam­men­stoß zwi­schen einem Lkw und einem Pkw auf der B 470 (nähe Rei­fen­berg) for­der­te am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen den Ein­satz der Feu­er­weh­ren Wei­lers­bach und Kir­cheh­ren­bach. Der Pkw-Fah­rer wur­de schwer ein­ge­klemmt. Die Bun­des­stra­ße zwi­schen Wei­lers­bach und Pretz­feld war mehr als drei Stun­den gesperrt.

Wie die Poli­zei mit­teil­te, kam der jun­ge Mann aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che gegen 6:40 Uhr mit sei­nem Auto auf die Gegen­fahr­bahn und tou­chier­te einen Rich­tung Forch­heim fah­ren­den Lkw. Der Pkw lan­de­te im Stra­ßen­gra­ben. Gemein­sam befrei­ten die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­weh­ren Wei­lers­bach und Kir­cheh­ren­bach den Ein­ge­klemm­ten mit der hydrau­li­schen Ret­tungs­sche­re. Er wur­de mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber ins Kli­ni­kum nach Erlan­gen geflo­gen. Neben Poli­zei waren auch Not­arzt und Ret­tungs­wa­gen aus Eber­mann­stadt an der Unfallstelle.

Für die Ber­gung des Lkw wur­de eine Spe­zi­al­fir­ma mit einem Auto­kran ange­for­dert, die Bun­des­stra­ße blieb bis ca. 10:30 Uhr für den Ver­kehr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar