Tref­fen der Höhe­ren Ordens­obe­ren mit dem Erz­bi­schof

Harmonisches Treffen: Begegnung von Erzbischof Ludwig Schick (untere Reihe, 4. v.l), Generalvikar Georg Kestel (l. daneben) und Ordensreferent Domkapitular Luitgar Göller (hinten, 2. v.l.)

Har­mo­ni­sches Tref­fen: Begeg­nung von Erz­bi­schof Lud­wig Schick (unte­re Rei­he, 4. v.l), Gene­ral­vi­kar Georg Kestel (l. dane­ben) und Ordens­re­fe­rent Dom­ka­pi­tu­lar Luit­gar Göl­ler (hin­ten, 2. v.l.)

Inten­si­ve Ori­en­tie­rung an Jesus Chri­stus

(bbk) Am Tag des Hl. Bona­ven­tu­ra fand die jähr­li­che Begeg­nung der Höhe­ren Ordens­obe­ren mit Erz­bi­schof Lud­wig Schick statt. Die­ser fran­zis­ka­ni­sche Hei­li­ge aus dem 13. Jahr­hun­dert kön­ne auch der Kir­che von Heu­te Vor­bild sein, beton­te Schick. Denn Bona­ven­tu­ra habe in den Nöten sei­ner Zeit durch die radi­ka­le Hin­wen­dung zum Evan­ge­li­um zur Über­win­dung der dama­li­gen Glau­bens­kri­se ent­schei­dend bei­getra­gen. Auch heu­te bedür­fe es für einen Neu­auf­bruch der inten­si­ve­ren Ori­en­tie­rung an Jesus Chri­stus, damit der Glau­be wach­se und die Kir­che Ver­trau­en zurück­ge­win­ne.

Im offe­nen Gesprächs­aus­tausch berie­ten die Anwe­sen­den über die der­zei­ti­gen kirch­li­chen Her­aus­for­de­run­gen und über­leg­ten, wel­che Chan­cen sich dar­aus für die Zukunft der Kir­che und der Orden erge­ben wür­den. Die Auf­lö­sun­gen von Ordens­häu­sern, die aus per­so­nel­len Grün­den nicht nach besetzt wer­den kön­nen, wur­de von allen Anwe­sen­den als bedau­er­lich emp­fun­den. Gleich­zei­tig gel­te es zu beden­ken, wie – gera­de im Erz­bis­tum Bam­berg – die Ordens­ge­mein­schaf­ten in struk­tur­schwa­che Gebie­te hin­ein­wir­ken bzw. dort prä­sent sein könn­ten, wo die Zahl der Katho­li­ken gering ist.

Gene­ral­vi­kar Georg Kestel erläu­ter­te die wei­te­ren Über­le­gun­gen zum Stel­len­plan der Erz­diö­ze­se Bam­berg, vor allem im Blick auf den Ein­satz der Prie­ster und des pasto­ra­len Per­so­nals. Abschlie­ßend ermu­tig­te Erz­bi­schof Schick zum wei­te­ren guten Mit­ein­an­der im Dienst des Evan­ge­li­ums und lud zum näch­sten Tref­fen – im Juli 2011 – ein. Schick dank­te Dom­ka­pi­tu­lar Luit­gar Göl­ler, der im Sep­tem­ber in den Ruhe­stand ein­tritt, für sein 12jähriges Enga­ge­ment als Ordens­re­fe­rent.

Schreibe einen Kommentar