Eröff­nungs­kon­zert der Bien­na­le Bam­berg

Die Bien­na­le Bam­berg ist das neue Musik­fe­sti­val der Bam­ber­ger Sym­pho­ni­ker – Baye­ri­sche Staats­phil­har­mo­nie. Ihre Pre­miè­re fei­ert sie in die­sem Som­mer zur besten Festi­val­zeit, vom 16. bis 25. Juli 2010.

Beim Eröff­nungs­kon­zert am Frei­tag, 16. Juli, um 19 Uhr im Joseph- Keil­berth-Saal der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le ist “Das Lied von der Erde” zu hören – Gustav Mah­lers Sym­pho­nie Nr. 10 Fis-Dur, Ada­gio. Es diri­giert Jona­than Nott, Soli­sten sind Wal­traud Mei­er (Mez­zo­so­pran) und Klaus Flo­ri­an Vogt (Tenor).

Bereits um 18 Uhr gibt die Stadt Bam­berg einen Emp­fang für ange­mel­de­te Besu­cher im Foy­er der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le. Nach dem Kon­zert fin­det ein fest­li­ches Diner mit dem Schirm­herrn, Mini­ster­prä­si­dent a.D. Dr. Gün­ther Beck­stein, und den Künst­ler des Abens im Wel­com Hotel Resi­denz­schloss statt, für das eben­falls im Vor­feld Reser­vie­run­gen erfor­der­lich waren. Die Erlö­se aus dem Emp­fang, dem Diner und einem Teil des Kon­zert­kar­ten­ver­kaufs kom­men der Arbeit der “Stif­tung Welt­kul­tur­er­be Stadt Bam­berg” zu Gute.

Hin­weis: Kar­ten­re­ser­vie­run­gen für das Kon­zert bit­te direkt an die Bam­ber­ger Sym­pho­ni­ker rich­ten: Tele­fon 0951/9647–100, oder E‑Mail intendanz@​bamberger-​symphoniker.​de

Schreibe einen Kommentar