Deut­sche Ren­ten­ver­si­che­rung Nord­bay­ern warnt vor Schrei­ben über “Ren­ten-Bonus”

Die Deut­sche Ren­ten­ver­si­che­rung warnt ihre Ver­si­cher­ten und Rent­ner: Aktu­ell sind Schrei­ben einer »Info­zen­tra­le« in Bre­men in Umlauf mit dem Titel »Bescheid über Ren­ten-Bonus«. Die Regio­nal­trä­ger der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung in Bay­ern wei­sen dar­auf hin, dass die­se Schrei­ben mit dem Absen­der »Info­zen­tra­le, Post­fach 448141, 28281 Bre­men, Abtei­lung Abwicklung/​Benachrichtigung« nicht von ihnen stam­men.

In den Schrei­ben wird den Ange­spro­che­nen eine »Ren­ten-Bonus-Zah­lung« in Aus­sicht gestellt. Sie wer­den auf­ge­for­dert, dafür per­sön­li­che Daten an den Absen­der zu schicken. Die Deut­sche Ren­ten­ver­si­che­rung teilt hier­zu mit, dass der auf­ge­führ­te Bre­mer Absen­der »Info­zen­tra­le« kei­ne Ein­rich­tung oder Außen­stel­le der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung ist.

Es ist ein erneu­ter Ver­such, unter dem Anschein eines offi­zi­el­len Behör­den­schrei­bens an sen­si­ble per­sön­li­che Daten zu gelan­gen. Die Deut­sche Ren­ten­ver­si­che­rung warnt aus­drück­lich vor der Beant­wor­tung des Schrei­bens. Sie emp­fiehlt, im Umgang und mit der Her­aus­ga­be von Adress- und Bank­da­ten grund­sätz­lich vor­sich­tig zu sein. In allen Zwei­fels­fäl­len soll­te der Ren­ten­ver­si­che­rungs­trä­ger vor­her ent­spre­chend befragt wer­den.

Schreibe einen Kommentar