Zwei-Tages-Camp der Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken bot mehr als Bas­ket­ball

(pm) Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fand das zwei­te von den Bro­se Bas­kets und den Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken Grä­fen­berg – Forch­heim – Eschen­au – Herolds­berg eG orga­ni­sier­te Bas­ket­ball­camp in der Forch­hei­mer Her­der Hal­le statt. Am Ende der zwei Tage waren alle Betei­lig­ten nicht nur zufrie­den son­dern glück­lich: Denn nicht nur für das Orga­ni­sa­ti­ons­team des amtie­ren­den Pokal­sie­gers, son­dern vor allem für die rund 100 teil­neh­men­den Mäd­chen und Jun­gen zwi­schen 10 und 14 Jah­ren war das Camp über zwei Tage ein vol­ler Erfolg und eine tol­le Erfah­rung.

Neben inten­si­vem Bas­ket­ball­trai­ning und ‑spiel unter der Anlei­tung der erfah­re­nen Jugend­trai­ner der Bro­se Bas­kets wur­de von den Ver­an­stal­tern alles auf­ge­bo­ten, was das klas­si­sche Zelt­la­ger aus­macht. Ein Grill- und Lager­feu­er­abend, eine Nacht­wan­de­rung, Camp­spie­le und ein Ori­en­tie­rungs­lauf sorg­ten mit Über­nach­tung auf einem Matrat­zen­la­ger in der Hal­le für das rich­ti­ge Lager­f­lair.

Trotz des klas­si­schen Pro­gramms stand – wie es sich für ein Camp des amtie­ren­den Pokal­sie­gers und Mei­ster­schafts­an­wär­ter Bro­se Bas­kets gehört – Bas­ket­ball im Vor­der­grund. Am Sams­tag, besuch­te mit Mau­rice Stuckey einer der aus­sichts­reich­sten Young­ster der Bro­se Bas­kets das Camp in der Her­der Hal­le. Der U20 Natio­nal­spie­ler, der bei den Bro­se Bas­kets bereits Bun­des­li­g­aluft schnup­pern konn­te und in der zwei­ten Liga zu den besten Punk­te­samm­lern gehört, trai­nier­te am Vor­mit­tag mit den begei­ster­ten Kids und stand für vie­le Fra­gen und Auto­gramm­wün­sche gedul­dig zur Ver­fü­gung. Am Sonn­tag­nach­mit­tag besuch­ten die Cam­per gemein­sam das Fina­le um die Deut­sche Mei­ster­schaft der Nach­wuchs Bas­ket­ball Bundesliga/​NBBL in Bam­berg, und konn­ten beim Fina­le der höch­sten deut­schen Jugend­klas­se die Bun­des­li­ga­stars von mor­gen anfeu­ern.

Zurück in Forch­heim wur­den im Rah­men der Abschluss­spie­le wie bei den gro­ßen Vor­bil­dern die Ehrun­gen vor­ge­nom­men. Als wert­voll­ste Spie­le­rin und als wert­voll­ster Spie­ler wur­den Vanes­sa Weig­ler aus Forch­heim und Mari­us Adler aus Bay­reuth aus­ge­zeich­net. Ver­ei­nig­te Raiff­ei­sen­ban­ken Camp Champs wur­den Stef­fi Frie­sen aus Nürn­berg und Deniz Ragi­nov aus Fürth.

Markt­be­reichs­lei­ter Franz-Josef Bie­ber vom Kom­pe­tenz-Zen­trum Forch­heim, der selbst vor Ort war, zeig­te sich begei­stert: “Wir sehen, dass die Begei­ste­rung für Bas­ket­ball und die Bro­se Bas­kets in der Regi­on Forch­heim von Jahr zu Jahr grö­ßer wird. Mit unse­ren vie­len Aktio­nen zusam­men mit den Bro­se Bas­kets haben wir sicher­lich auch unse­ren Teil dazu bei­getra­gen. Die­ses Camp war einer der bis­he­ri­gen Höhe­punk­te unse­rer Part­ner­schaft. Hier hat alles gestimmt und wir füh­len uns mit unse­rem Enga­ge­ment im Jugend­pro­gramm der Bro­se Bas­kets sehr wohl.”

Neben dem Camp orga­ni­sie­ren die Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken zusam­men mit den Bro­se Bas­kets auch Trai­ner­fort­bil­dun­gen, Bas­ket­ball­ta­ge und unter­stüt­zen die Bas­ket­ball-Schul­ar­beits­ge­mein­schaf­ten der Bro­se Bas­kets an den Grund- und Haupt­schu­len in der Regi­on Forch­heim. Auch im näch­sten Jahr wer­den die gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten fort­ge­setzt.

Die Cam­pac­tion der Bro­se Bas­kets geht auch in den Pfingst­fe­ri­en wei­ter: Am 2. und 3. Juni orga­ni­sie­ren die Bro­se Bas­kets die näch­sten Camps. Dies­mal nur für jeweils einen Tag, dafür an beru­fe­nem Ort: In der JAKO Are­na in Bam­berg. Die Kids kön­nen dann auf dem “gehei­lig­ten Par­kett” des zwei­fa­chen Pokal­sie­gers und zwei­fa­chen Deut­schen Mei­sters trai­nie­ren. Alle Infos zu die­ser und vie­len wei­te­ren Aktio­nen mit und um die Bam­ber­ger Bun­des­li­ga­bas­ket­bal­ler auf bro​se​bas​kets​.de.