Geld­re­gen für Herolds­bach

(pm) Der CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Edu­ard Nöth konn­te der Vor­sit­zen­den des Musik­ver­eins Herolds­bach Dia­na Wer­ner und Bür­ger­mei­ster Edgar Bütt­ner die erfreu­li­che Mit­tei­lung machen, dass der Neu­bau des Musik­hei­mes aus Mit­teln des Baye­ri­schen Kul­tur­fonds mit 40.000 Euro geför­dert wird. Der Bau wird auf einem Grund­stück der gräf­li­chen Fami­lie im Erb­bau­recht ent­ste­hen und ins­ge­samt 240.000 Euro kosten.

MdL Edu­ard Nöth sieht in der För­de­rung eine Unter­stüt­zung der her­vor­ra­gen­den Jugend­ar­beit und der Aus­bil­dung des Musik­ver­eins Herolds­bach, der durch sei­ne Auf­trit­te in der Öffent­lich­keit mehr als über­zeu­gen konn­te.

Eine wei­te­re gute Nach­richt von MdL Edu­ard Nöth erhiel­ten Alo­is Albert, Vor­sit­zen­der der Blas­ka­pel­le Ebers­bach, und Bür­ger­mei­ster Heinz Rich­ter: Die Pro­be­räu­me für die Blas­ka­pel­le Ebers­bach wer­den mit 32.458 Euro geför­dert.

Schreibe einen Kommentar