Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Bamberger SPD-Fraktion beantragt Überquerungshilfe Mittlerer Kaulberg

| Keine Kommentare

Ein Antrag der SPD-Stadtratsfraktion fordert die Installation einer Überquerungshilfe am Mittleren Kaulberg um besonders zu Zeiten mit hohem Verkehrsaufkommen, die Fußgänger zu unterstützen.

„Wir setzen uns für eine weitere Überquerungshilfe am Kaulberg ein, weil besonders während des Pendlereinstroms am Morgen und zum Dienstende am Nachmittag ein Überqueren des Mittleren Kaulbergs nur unter erschwerten Bedingungen und mit erheblichen Wartezeiten am Straßenrand möglich ist“, so Felix Holland, SPD-Stadtrat. Zum Teil kommt es auch für Fußgänger*innen – insbesondere schulpflichtige Kinder – zu gefährlichen Situationen beim Überqueren der Straße. Deshalb wendet sich die SPD-Stadtratsfraktion in einem Antrag an die Stadt Bamberg und fordert diese auf eine weitere Überquerungshilfe am Mittleren Kaulberg zu installieren.

Zwischen den derzeitigen Überquerungshilfen (Ampel bzw. Zebrastreifen) am Unteren Kaulberg und Würzburger Straße (bergaufwärts nach dem Laurenziplatz) liegt eine sehr große Distanz, weshalb der Wechsel der Straßenseite gerade im Bereich des Mittleren Kaulbergs ohne Überquerungshilfe erfolgen muss. „Gerade am viel-befahrenen Kaulberg kann es immer wieder zu unübersichtlichen Situationen durch die vielen Verkehrsteilnehmer, parkende Autos, Busse und vor allem bergab fahrende Radfahrer kommen und Fußgänger leicht übersehen werden. Diese Situationen können durch eine Überquerungshilfe für Fußgänger entschärft werden und der Weg auf die andere Straßenseite erheblich erleichtert werden“, so Holland.

http://www.wiesentbote.de/2016/08/12/bamberger-spd-fraktion-beantragt-ueberquerungshilfe-mittlerer-kaulberg/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen