Betrüger gibt sich bei Anruf als Kriminalbeamter aus

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Mit mehreren Anrufen bei Bewohnern in Hallstadt, versucht seit Montag ein bislang Unbekannter, der sich als Kripobeamter ausgibt, an die Ersparnisse der Angerufenen zu gelangen. Bislang hatte der Betrüger glücklicherweise noch keinen Erfolg. Die Polizei warnt vor weiterem Auftreten.

Der Mann rief offenbar gezielt ältere Menschen an und täuschte vor, Kriminalbeamter der Kripo Bamberg zu sein. Unter dem Vorwand polizeilicher Ermittlungen, beispielsweise der Festnahme einer Betrügerbande, in deren Zusammenhang die Daten des Angerufenen aufgefunden worden seien, versuchte der Anrufer die Personen zu verunsichern. Das Ziel des forsch auftretenden Mannes ist es, die Angerufenen über ihre finanzielle Situation und zu Hause aufbewahrte Bargeldbeträge auszufragen oder sie zur Überweisung einer Geldsumme zu überreden. Seit gestern ermittelt das Fachkommissariat der Kripo Bamberg bereits in acht versuchten Betrugsfällen allein in Hallstadt.

Die Polizei rät:

  • Seien Sie stets misstrauisch bei Anrufen, die ihre finanzielle und/oder persönliche Situation betreffen.
  • Geben Sie keine Auskunft hierüber und beenden Sie umgehend das Gespräch.
  • Lassen Sie sich zeitlich und emotional nicht unter Druck setzen.
  • Rufen sie im Zweifelsfall selbst bei der Polizeidienststelle an und lassen sie sich von dort den Einsatz bestätigen.
  • Wählen Sie in dringenden Fällen den Notruf 110.

Schreibe einen Kommentar