„Der Tourismus im Landkreis Bamberg setzt auch 2016 seinen Höhenflug fort!“

Gästezahlen erneut mit starken Zuwächsen

„Der Tourismus im Landkreis setzt auch 2016 seine bisherige positive Entwicklung weiter fort“, so Landrat Johann Kalb nach Bekanntwerden der neuesten Tourismuszahlen für den Landkreis. Nach dem erfolgreichen Jahr 2015 mit Zuwächsen von 12,3 % bei den Gästeankünften und 8,5 % bei den Übernachtungen (gewerblicher Sektor mit 10 oder mehr Betten, inkl. Camping), konnten nach den neuesten Zahlen des bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung von Januar bis April 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weitere Zuwächse verzeichnet werden:

So gab es bei den Gästeankünften eine erneute Steigerung um 17,9 %, bei den Übernachtungen um 15,9 %. Damit ist der Landkreis Bamberg neben Forchheim im ersten Drittel des Jahres 2016 Spitzenreiter in oberfränkischen Landkreisvergleich.

Bayernweit wurden von Januar bis einschließlich April je um die 7 % Steigerungsraten bei Ankünften und Übernachtungen verzeichnet, in Franken waren es 8,2 % bei den Gästeübernachtungen, 7,1 % bei den Übernachtungen.

„Unsere Region mit ihrer touristischen Vielfalt wird mehr und mehr eine der Top-Tourismusadressen nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland“, erklärt Landrat Johann Kalb. „Schließlich haben wir hier viel zu bieten: Mit drei Naturparken, einer enormen Kulturdichte mit viel Sehenswertem, der konsequenten Weiterentwicklung der Aktivangebote wie Radfahren und Wandern, der einmaligen Bierkultur und einer hervorragenden Qualität im Beherbergungs- und Gastronomiebereich ist die Nachfrage auch weiterhin auf hohem Niveau.“

Das zeigen auch die neuesten Zahlen zur Entwicklung der Bettenkapazität: In den nun 80 in der Statistik erfassten Betrieben (Vorjahr: 77) werden 3.234 Betten (Vorjahr: 3.156) Betten angeboten. Hinzu kommen noch die rund 200 Privatanbieter mit Ferienwohnungen, die nicht in der offiziellen Statistik erfasst werden.

Der Trend scheint bundesweit zu mehr Urlaub im eigenen Land zu gehen, nachdem ausländische Reiseziele aus verschiedensten Gründen starke Einbußen hinnehmen mussten. Aber auch für Reisende aus dem Ausland bietet die Region zunehmend attraktive Angebote, die über die vielfältigsten Kooperationen mit den Tourismusverbänden und -initiativen, den Leistungsanbietern und dem Tourismus & Kongress Service der Stadt Bamberg intensiv beworben werden.

Spannend bleibt, ob der positive Trend im Tourismus 2016 weiter anhält. Unbestritten stellt der Tourismus im Landkreis Bamberg mit rund 130 Mio. Euro Umsatz einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar, aus dem immerhin rein rechnerisch rund 2.300 Personen im Landkreis ihr Einkommen beziehen.

Schreibe einen Kommentar