Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

4. Bamberger Hochschultag nimmt gemeinschaftlichen Konsum unter die Lupe

| Keine Kommentare

Kaufst Du noch oder teilst Du schon?

Nutzen statt Besitzen – so lautet das Motto der sich immer mehr verbreitenden Modelle der „Sharing Economy“. Über Carsharing teilt man Autos, über Foodsharing Lebensmittel und über Couchsurfing Wohnraum: Der gemeinschaftliche Konsum von Gegenständen findet zunehmend Anhänger. Doch ist mit diesen neuen Formen des Teilens, Tauschens, Verleihens oder Vermietens ein Wandel von der Ich- zur Wir-Gesellschaft verbunden? Tragen die Modelle der „Sharing Economy“ zu einer Umweltentlastung bei? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der 4. Bamberger Hochschultag für ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit am 8. Juni an der Universität Bamberg unter dem Titel „Kaufst du noch oder teilst du schon? Rettet die Sharing Economy unsere (Um-)Welt?“.

In verschiedenen Vorträgen und Diskussionsrunden nehmen Referenten zwischen 12 und 18 Uhr den kollaborativen Konsum unter die Lupe. So untersucht Prof. Dr. Reinhard Loske von der Universität Witten/Herdecke in seinem Vortrag um 12.30 Uhr, ob die „Sharing Economy“ statt nachhaltigkeitsfördernd nicht eher konsumtreibend wirkt. Anschließend thematisiert Prof. Dr. Niko Paech von der Universität Oldenburg, welche neuen Möglichkeiten wir in Zeiten zunehmend knapper Ressourcen haben – und wie das Leben in einer Postwachstumsökonomie aussehen kann. Inwiefern das Teilen als neues Wundermittel für nachhaltigen Konsum eingesetzt werden kann, ist dann um 15.15 Uhr Gegenstand des Vortrags von Dr. Harry Lehmann, der als Leiter des Fachbereichs „Umweltplanung und Nachhaltigkeitsstrategien“ im Umweltbundesamt tätig ist. Mitbegründer von Share and Care e.V. und der Foodsharing-Bewegung geben anschließend einen Einblick in die praktische Umsetzung in der Region.

Die öffentliche Veranstaltung ist kostenfrei und findet im Hörsaal F21/01.37, Feldkirchenstraße 21, statt. Ergänzend dazu gibt es am 9. und 10. Juni öffentliche Workshops und Vorträge, die neben der „Sharing Economy“ auch nachhaltigen Wasser- und Energieverbrauch dank des Konzepts des „Shared Knowledge“, also des geteilten Wissens, thematisieren.

Das Programm des 4. Bamberger Hochschultags finden Sie unter:

www.uni-bamberg.de/ht-oekosozial

http://www.wiesentbote.de/2016/06/02/4-bamberger-hochschultag-nimmt-gemeinschaftlichen-konsum-unter-die-lupe/

Zur Homepage der Schnapsbrenner

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen