Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Canalissimo 2016 in Bamberg

| Keine Kommentare

21. bis 24. Juli 2016 – am Kanal in Bamberg von Schleuse 100 bis zur Flussgabel am Alten Rathaus

Nicht umsonst wird Bambergs historische Uferregion am Linken Regnitzarm „Klein Venedig“ genannt. Der malerische Saum von Fachwerkfassaden, der sich im Sommer mit seinen üppig bepflanzten hölzernen Balkonverkleidungen als blühendes idyllisches Gegenüber von Kaiserdom und Michaelskloster ans Ufer schmiegt, ist eines der beliebtesten Fotomotive des Weltkulturerbes.

Längst ist es jedoch kein Geheimtipp mehr, dass sich das „echte“ lauschig-venezianische Flair optimal ein paar Steinwürfe hinter der Biege entfaltet, wo der Alte Kanal die Obere Brücke unterspült. Das halb so breite, sanft plätschernde Gewässer, dicht umwachsen und gesäumt von den hohen Fassaden der alten Bürgerhäuser zaubert bis zum Mühlwörth eine wunderbar romantische Gondel-Kulisse, die den Besucher tatsächlich mitten in Oberfranken nach Venedig zu versetzen scheint.

Aus diesem träumerischen Kanalabschnitt, der reichhaltigen Bamberger Kulturszene und den zahlreichen kulinarischen Perlen der Domstadt und ihres Umlandes ein Fest der Sinne zu kreieren, ist genauso genial wie naheliegend. So verwundert es nicht, dass zwischen Schleuse 100 und der Oberen Brücke trotz der teilweise hartnäckigen Wetterwidrigkeiten in den vergangenen Jahren Bambergs größtes Kulturfest mit dem perfekten Namen „Canalissimo“ bereits zum elften Male stattfindet. Es hat sich längst als das vielleicht schönste Sommerereignis der Stadt etabliert.

Mit geänderten Öffnungszeiten, einem Festabzeichenverkauf mit gutem Zweck und einigen technischen Neuerungen präsentiert sich „Canalissimo 2016“ noch attraktiver. Das kulinarische Angebot der beteiligten Stände deckt eine breitere Palette ab und das Fest bietet neben den traditionellen Gondelfahrten, der venezianischen Nacht am Samstag, dem Sonntagsgottesdienst vom historischen Fahrgastschiff „ADKOBE“ aus dem Jahre 1926, dem Kunsthandwerkermarkt u.a.m. wieder abwechslungsreiche musikalische Kost von Salsa über Shantys bis zu Soul, Funk, Rock und Pop.

Der erstmals illuminierte Kanal wird zur Venezianischen Nacht am Samstag, dem 23. Juli der mit Fackeln beleuchteten Gondel ein besonders edles Ambiente bieten, von der aus der Tenor Pieter Roux seine Stimme erhebt. Eine tägliche Kunstmeile zwischen Nonnenbrücke und Schleuse 100 bietet diesmal dem Projekt „Kunst und Knast“ exemplarische Ausstellungsfläche. Die Live-Musik der Hauptbühne wird 2016 erstmalig über den Fluss übertragen werden, so dass auch die Genießer der Standangebote des gegenüber liegenden Ufers direkt am Geschehen teilhaben können, auch wenn das schmale Open-Air-Areal am Bühnenufer überfüllt ist. Am Freitag, dem 22. Juli öffnet „Canalissimo“ erstmalig bereits ab 14.00 Uhr, was explizit die Möglichkeit für tolle Firmenausflüge zum Wochenausklang bietet – Reservierungen dazu sind gerne möglich (info@canalissimo.de).

Mit bewährten Spezialitäten erfreut das wunderschöne Kanalfest natürlich auch 2016 wieder seine Fans. Im Hof der Kreishandwerkerschaft kann am Samstag und Sonntag nach Herzenslust im garantiert selbst gefertigten hochwertigen Angebot der Kunsthandwerkerstände gestöbert werden und die kleinen Gäste können sich von den phantasievollen Kunstwerken am Kinderschmink-Stand begeistern lassen.

Die beliebten Brauereien mit ihren süffigen kühlen Köstlichkeiten bieten den traditionellen, einzigartig vielfältigen, typisch oberfränkischen Biergenuss, der in Kombination mit einem abwechslungsreichen Speisenangebot von deftig bis süß einen phantastischen kulinarischen Festrahmen zaubert. Ergänzend werden die Geschmacksnerven der Gäste von leckeren Cocktails, Weinspezialitäten und Kaffeevariationen verwöhnt.

Und auch ohne einige traditionelle musikalische Höhepunkte ist „Canalissimo“ nicht mehr vorstellbar. So werden u.a. die „Bayern-Beatles“ „The FabFive“ am Samstagabend die Sommerluft mit den unsterblichen Klassikern der berühmtesten Band aller Zeiten vibrieren lassen und der Marinechor „Die Blauen Jungs“ erfüllt den Alten Kanal bereits am Samstagnachmittag wieder mit dem vielstimmigen Klang uriger Seemannslieder. Jedoch gibt es auch „Neues“ auf die Ohren: So wird auf der Bermuda-Bühne u.a. „der wilde Pilger“ und „Esther Jung“ zu sehen und zu hören sein.

Die ECKDATEN des „Canalissimo 2016“ im Überblick:

Öffnungszeiten:

  • Donnerstag. 21.07.2016: 16.00 – 22.00 Uhr
  • Freitag, 22.07.2016: 14.00 – 23.00 Uhr (Neu: Firmentag)
  • Samstag, 23.07.2017: 14.00 – 23.00 Uhr
  • Sonntag24.07.2016: Gottesdienst von 10.00 – 11.00 Uhr, Festbetrieb von 11.00 – 22.00 Uhr

ca. 40 verschiedene kulinarische Stände, erstmals mit vegetarischem und veganem Speisenangebot.

Mitwirkende Brauereien:

Knoblach Schammelsdorf, Grasser Huppendorf, Kundmüller Weiher, Hummel Merkendorf, Fischer Greuth, Mahrs Bräu Bamberg, Keesmann Bamberg, Metzger Uetzing, Winkler Stegaurach.

12 Bands bzw. Einzelkünstler auf Hauptbühne und „Bermudabühne“

  • Freitag: FIRMENTAG ab 14.00 Uhr
  • Samstag: Venezianische Nacht
  • Samstag und Sonntag: Kunsthandwerkermarkt
  • Sonntag: Gottesdienst auf dem Schiff
  • Täglich Gondelfahrten (Reservierungen unter: 09 51 • 12 06 327)

Weitere Informationen, Bühnenprogramm u.a.m. unter www.canalissimo.de

http://www.wiesentbote.de/2016/05/18/canalissimo-2016-in-bamberg/

Zur Homepage der Schnapsbrenner

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen