Bayreuth: Verkehrsregelungen rund um Maisel’s Fun Run

Straßenverkehrsamt warnt vor erheblichen Verkehrsbehinderungen und empfiehlt ortskundigen Autofahrern, den Bereich der Laufstrecke weiträumig zu umfahren

Am Sonntag, 1. Mai, findet in Bayreuth der traditionelle Fun Run der Brauerei Maisel statt. In der Zeit von 8 bis 14 Uhr muss daher im Stadtgebiet Bayreuth mit zum Teil erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Ortskundigen Kraftfahrer wird daher empfohlen, den Bereich um die Laufstrecke weiträumig zu umfahren.

Ab 8 Uhr werden die Hindenburgstraße sowie die Straße Am Mainflecklein zwischen der Nordring-Kreuzung und dem Hohenzollernring gesperrt. Stadteinwärts kann nur in Richtung Dr.-Würzburger-Straße/Scheffelstraße beziehungsweise in den Nordring abgebogen werden. Die Umleitungen erfolgen über Dr.-Würzburger-Straße/Scheffelstraße/Freiheitsplatz und stadteinwärts wie folgt:

  • Nordring/Gutenbergstraße/Carl-Schüller-Straße/Bahnhofstraße zum Hohenzollernring
  • Nordring/Feustelstraße/Bürgerreuther Straße zum Bahnhof.

Vom Hohenzollernring kommend kann noch bis 9 Uhr Richtung Parkhaus Rotmain-Center und Casselmannstraße abgefahren werden.

Die Landesgartenschau ist am Veranstaltungstag aus Richtung Kulmbach kommend am besten über die Autobahnen A70 (Auffahrt Unterbrücklein) und A9 (Ausfahrten Bayreuth-Süd und -Nord) erreichbar.

Wegen des Fun Run sind weitere Kreuzungen und Streckenabschnitte für die Dauer des Laufes gesperrt:

  • Hohenzollernring zwischen Schulstraße und Erlanger Straße: Die Sperrung gilt ab 9 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die Schulstraße/Wilhelmsplatz/Friedrich-von-Schiller-Straße/Gutenbergstraße zum Nordring.

Alle weiteren Sperrungen treten spätestens ab 10 Uhr in Kraft:

  • Wittelsbacherring zwischen der Wilhelminenstraße (Justizpalast) und Birkenkreuzung: Dieser Abschnitt muss aufgrund der bisherigen Erfahrungen der Polizei und des Straßenverkehrsamtes vom Autoverkehr freigehalten werden, da es bei der Überquerung der Läufer über den Wittelsbacherring in Höhe der Friedrichstraße stets zu größeren Behinderungen kam.
    Aus Richtung Ludwig-Thoma-Straße kommend kann jeweils nur nach links in die Rathenaustraße oder in den Wittelsbacherring Richtung Erlanger Straße abgebogen werden.
    Die Zufahrt zum Stadtteil Birken, zum Botanischen Garten und zum Kreuzsteinbad wird ausschließlich über die Nürnberger Straße/Dr.-Konrad-Pöhner-Straße/ Universitätsstraße beziehungsweise Thiergärtner Straße/
    Universitätsstraße ermöglicht, da auf diesen Streckenabschnitten keine Läufer die Fahrbahn queren.
    Die Zufahrtsmöglichkeiten über die Prieserstraße und die Pottensteiner Straße – Hegelstraße entfallen aufgrund der großen Verkehrsbehinderungen.
  • Kreuzung Cosima-Wagner-Straße/Jean-Paul-Straße/Birkenstraße: Anliegerverkehr Richtung Jean-Paul-Straße/Hofgarten und Balthasar-Neumann-Straße beziehungsweise Parkplatz Stadthalle ist möglich. Es besteht keine Durchfahrtsmöglichkeit zur Innenstadt. Mit erheblichen Behinderungen ist zu rechnen.

Zusätzlich wird auf Folgendes hingewiesen:

  • Die Straßensperrungen gelten bis ca. 14 Uhr.
  • In der Jean-Paul-Straße wird stadtauswärts ab der Cosima-Wagner-Straße der rechte Fahrbahnrand für die Läufer freigehalten; Parken ist für die Dauer des Laufes nicht möglich!
  • Die Friedrichstraße ist ab der Balthasar-Neumann-Straße stadteinwärts für den Verkehr gesperrt. Es wird eine Einbahnregelung ab der Kanzleistraße stadtauswärts eingerichtet.
    Von der Kanzleistraße bzw. Dammallee kommend kann nur in die Ludwigstraße bzw. in die Wilhelminenstraße abgebogen werden.
    Aus der Ludwigstraße, der Balthasar-Neumann-Straße und der Jean-Paul-Straße kommend kann nur nach links abgebogen werden.
    Stadteinwärts besteht ab der Balthasar-Neumann-Straße für die Dauer des Laufes ein Haltverbot.
  • Anwohner aus dem Bereich Moritzhöfen – Köllestraße – Peter-Rosegger-Straße können über die Rathenaustraße in Richtung Ludwig-Thoma-Straße zu- und abfahren. Die Zufahrt über die Leibnizstraße ist gesperrt.
  • An der Schwedenbrücke ist den Läufern Vorrang zu gewähren. Den Weisungen von Polizei und Technischen Hilfswerk ist unbedingt Folge zu leisten; mit längeren Wartezeiten bei der Zufahrt ist zu rechnen.
  • Die Zufahrt zum Röhrensee in der Pottensteiner Straße ist nur über die Ludwig-Thoma-Straße/Wilhelm-Busch-Straße beziehungsweise die Leibnizstraße möglich, aus Richtung Bayreuth-Süd über die Dr.-Konrad-Pöhner-Straße/Universitätsstraße/ Thiergärtner Straße. Die Durchfahrt von der Hegelstraße (Stadtteil Birken) kommend ist gesperrt.

Das Straßenverkehrsamt weist darauf hin, dass die an der Laufstrecke zusätzlich angeordneten Halteverbote unbedingt zu beachten sind und von Polizei kontrolliert werden. Verstöße werden konsequent geahndet und behindernd parkende Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt.

Den Teilnehmern des Fun-Runs ist auf der gesamten Strecke Vorrang zu gewähren. Den Anweisungen der Polizei und des Technischen Hilfswerks ist unbedingt Folge zu leisten.

Änderung beim Stadtbusverkehr

Aufgrund der aufgeführten Straßensperrungen kommt es zu Änderungen und Einschränkungen im Fahrplan des städtischen Linienverkehrs.

Von 10.15 Uhr bis 13.40 Uhr entfallen folgende Linien beziehungsweise Haltestelle:

  • 321 Hohe Warte: Haltestelle Rotmainhalle entfällt
  • 323 Saas –Birken: entfällt
  • 324 Roter Hügel – Klinikum – Meyernberg: fährt nur zwischen Albert-Preu-Straße und Wittelsbacherring
  • 325 Roter Hügel – Klinikum: fährt nur zwischen Kulmbacher Straße und Unteres Tor
  • 326 Campus: entfällt

Zwischen 13 Uhr und 13.40 Uhr entfallen folgende Linien beziehungsweise Haltestellen:

  • 301 Jakobshof: fährt um 13.30 Uhr ab Albert-Preu-Straße
  • 306 Roter Hügel: entfällt um 13.30 Uhr ab ZOH
  • 314 Saas – Südfriedhof: entfällt um 13.30 Uhr ab ZOH

Ohne Ausfall beziehungsweise Einschränkungen fährt die Linie 322 Hammerstatt – Aichig – St. Johannis – Laineck.

Ab etwa 13.40 Uhr läuft der Stadtverkehr wieder normal.

Während der Umleitung der Buslinien kann es zu Verspätungen kommen.

Schreibe einen Kommentar