Bundesweite Aktion „Deutschland packt den Wanderrucksack“ macht in der Fränkischen Schweiz Station

Wanderrucksack - Foto Sebastian Thiel

Wanderrucksack – Foto Sebastian Thiel

Ein Rucksack reist durch Deutschland – allein – und sammelt dabei bis zum nächsten Sommer Souvenirs aus den schönsten Städten und Wanderregionen der Republik. Am 23. März kommt er in die Fränkische Schweiz.

(tpr) – Ein seltsamer Reisender ist seit Ende November in Deutschland unterwegs: Ein grüner Wanderrucksack – außen geschmückt mit Ansteckern, Aufnähern und Maskottchen und innen gefüllt mit kuriosen Andenken. Er reist stets allein, taucht an den beliebtesten deutschen Reisezielen auf und nimmt an jeder Station ein ortstypisches Souvenir mit. „Deutschland packt den Wanderrucksack“ heißt die Aktion, die anlässlich des Deutschen Wandertages 2016 im Elbsandsteingebirge gestartet wurde. Ab Mittwoch macht der Rucksack in der Fränkischen Schweiz Station.

Der Deutsche Wandertag ist das größte Wandertreffen der Welt. Veranstaltet vom Deutschen Wanderverband führt es jährlich Zehntausende in die schönsten Landschaften der Republik. Die 116. Auflage ist vom 22. bis 27. Juni im Elbsandsteingebirge zu erleben. Um im Vorfeld die Sehnsucht nach dem nächsten Wandersommer in Deutschland zu wecken, haben die Ausrichter des Festivals, der Wanderverband Sächsische Schweiz, der Tourismusverband Sächsische Schweiz und die Stadt Sebnitz, die Aktion „Deutschland packt den Wanderrucksack“ ins Leben gerufen.

Etwa 20 Städte und Regionen werden den Rucksack auf seiner Reise in Empfang nehmen und mit verschiedenen Souvenirs befüllen. Außen und innen soll er so bunt wie das Reiseland Deutschland werden. Start und Ziel ist das Elbsandsteingebirge. Hier wird der prall gefüllte Rucksack im Juni 2016 wieder ankommen und in Sebnitz im Rahmen des Bühnenprogramms zum Deutschen Wandertag verlost. Der Erlös wird einem gemeinnützigen Verein gespendet.

Seine Reise führte den Rucksack bereits in zwölf unterschiedliche Regionen und Städte der Republik, etwa in den Thüringer Wald, ins Sauerland, nach Ostfriesland, ins Ruppiner Seenland, nach Erfurt und in den Oberpfälzer Wald. Zuletzt war er in der Eifel. Von dort kommt er nun nach Ebermannstadt, wo ihn die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz in Empfang nimmt. Ist das Souvenir eingepackt, setzt der Rucksack seine Reise fort.

Die Reise des Wanderrucksacks kann unter www.deutscherwandertag-2016.de/wanderrucksack live mitverfolgt werden.

Schreibe einen Kommentar