Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Führung des Pfalzmuseum Forchheim zur Passionszeit

| Keine Kommentare

„Wir haben alle einen Gott“

Moschee, Kirche, Synagoge – die Stätten der jeweiligen Glaubensrichtungen sind unterschiedlich gestaltet. Das Pfalzmuseum Forchheim bietet in der Passionszeit die Führung „Wir haben alle einen Gott“ in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Forchheim an. Der Rundgang durch Forchheim am Mittwoch, den 23. März 2016 (Treffpunkt: Innenhof der Kaiserpfalz, 14:00 Uhr) führt zu den Stätten der jeweiligen Glaubensrichtungen von Christen, Juden und Moslems.

Ausgangspunkt der Führung ist die Kaiserpfalz, die seit dem Mittelalter als fürstbischöfliche Residenz Machtzentrum in Forchheim gewesen ist. Die Route führt weiter zur Martinskirche, die mit dem Kollegiatstift, den Kanonikerhäusern und dem Friedhof auf dem heutigen Rathausplatz der „heilige Bezirk“ in Forchheim war.

In der Wiesentstraße stand die einstige Synagoge, die 1938 von den Nationalsozialisten gesprengt wurde, vom Paradeplatz aus wurden die letzten Forchheimer Juden in die Konzen-trationslager deportiert. Die Redemptoristenklosterkirche erinnert an das klösterliche Leben. Der Reformation und der jüngeren evangelischen Kirche ist die Besichtigung von St. Johannis als weitere Station gewidmet. Zum Abschluss ist ein Besuch der Moschee an der Haidfeldstraße geplant.

Auf der Exkursion werden theologische Grundsätze, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der drei monotheistischen Weltreligionen erklärt. Treffpunkt ist der Haupteingang des Pfalzmuseums Forchheim, die Führung kostet 5 Euro pro Person.

  • Zeit: 23.03.2016, 14:00 Uhr
  • Treffpunkt: Innenhof der Kaiserpfalz
  • Kostenbeitrag: 5,00 p. P.

http://www.wiesentbote.de/2016/03/17/fuehrung-des-pfalzmuseum-forchheim-zur-passionszeit-3/

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen