Einbrecher schlagen mehrmals zu

BAYREUTH. In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen kam es im Bayreuther Stadtteil Hammerstatt zu mehreren Einbrüchen. Die Täter drangen sowohl in Wohnungen als auch in ein Geschäftsgebäude ein, mussten aber ohne Beute fliehen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Zunächst suchten die Diebe zwischen 17 Uhr und 22 Uhr eine Wohnung in der Grünewaldstraße heim. Dort gelangten die Unbekannten über ein aufgehebeltes Fenster ins Innere und durchwühlten bei ihrer Suche nach Bargeld sämtliche Räume. Anschließend flüchteten die Einbrecher ohne Beute aus der Wohnung.

Während die Bewohner in der Zeit von 19 Uhr bis 23.30 Uhr nicht zu Hause waren, konnten die unbekannten Diebe über eine Balkontür in ein Mehrfamilienhaus in der Gluckstraße eindringen. Auch in diesem Fall fanden die Täter keine Wertgegenstände und mussten ihre Flucht antreten.

Über eine aufgehebelte Balkontüre brachen die Unbekannten zwischen Mittwoch, 17 Uhr, und Donnerstag, 8 Uhr, in ein Verwaltungsgebäude für Immobilien in der Haydnstraße ein. Offensichtlich hatten die Täter es auch hier ausschließlich auf Bargeld abgesehen und brachen deshalb auch Schränke auf.

In allen Fällen gingen die Diebe leer aus, verursachten allerdings einen Gesamtsachschaden von über 600 Euro.

Aufgrund der räumlichen Nähe der Tatorte scheint ein Zusammenhang zwischen den Einbrüchen wahrscheinlich. Beamte des Fachkommissariats für Eigentumskriminalität der Kripo in Bayreuth ermitteln und suchen nach Zeugen. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar