Forchheimer Fußball-Hallencup fand zum achten Mal statt

Bereits zum achten Mal wurde der Forchheimer Fußball-Hallencup in der Sporthalle der Georg-Hartmann-Realschule Forchheim von der offenen Jugendarbeit der Stadt Forchheim (OJA und Jugendhaus) veranstaltet. Gespielt wurde in zwei Altersklassen: von 11 bis 14 Jahren und von 15 bis 18 Jahren. Mit acht Mannschaften konnte dieses Jahr sogar eine neue Höchstmarke an Teilnehmern gesetzt werden. Gewinner des Turniers war am Ende das „Team Anonym“. Den zweiten Platz belegten die „Kings“, gefolgt vom „FC Therry“ auf dem dritten Rang.

Die Preise für die Mannschaften wurden vom städtischen Jugendbeauftragten Josua Flierl aus seinem Budget organisiert. „Besonders gefreut hat mich, dass auch ein Team von Asylbewerbern am Hallencup teilgenommen hat“, so Flierl.

Schreibe einen Kommentar