Tatar, Fischsalat und Matjes: Verarbeitungskurs „Kalte Fischküche“ in Aufseß

Starkes Salzen ist eine Möglichkeit, rohen Fisch zu schmackhaften Salat zu verarbeiten

Starkes Salzen ist eine Möglichkeit, rohen Fisch zu schmackhaften Salat zu verarbeiten

Fisch ist gekocht oder gebraten ein wahrer Hochgenuss, aber auch kalt serviert erfreut er den Feinschmeckergaumen. Nicht nur Salzwasserfische wie Hering oder Lachs können kalt verarbeitet werden. Auch heimische Süßwasserfische eignen sich dafür bestens. Ob bunter Karpfensalat, Räucherfischpaste oder Weißfischtatar, im Verarbeitungskurs „Kalte Fischküche“ am 26. Februar in der Lehranstalt für Fischerei in Aufseß lernen Hobbyfischer, Angler, Köche, Teichwirte und Genießer die leckersten Rezepte kennen.

Die regionale Fischvermarktung ist ihm eine Herzensangelegenheit. Fischwirtschaftsmeister und Vollblut-Fischfreund Ronny Seyfried möchte mit seinen beliebten Kursen aufzeigen, welche ungeahnten Möglichkeiten in unseren heimischen Fischarten stecken. Mit seinen kreativen und interessanten Rezepten lehrt er die Teilnehmer, wie man aus Forelle, Karpfen und Co. raffinierte Delikatessen für Buffets oder Vorspeisen zubereitet.

Von eher klassischen Verarbeitungstechniken wie dem Beizen, Marinieren oder Einlegen bis zu ausgefallenen Methoden wie der Salzgarung reicht das Repertoire des Lehrgangs. „Jedes Rezept eignet sich für jede regionale Fischart“, sagt Ronny Seyfried. Der Vielfalt sind also kaum Grenzen gesetzt. Wer spontan Gäste erwartet, findet unter den Rezepten bestimmt das richtige. Ein Fleischwolf mit einer großen Scheibe, Zwiebeln, Essiggurken, Zitronensaft, Senf und Pfeffer dazu – fertig ist das leckere Fischtatar, bereit zum Verzehr.

Nach dem Kurs bleiben die leckeren Fisch-Snacks selbstverständlich nicht lange liegen, sondern werden von den Teilnehmern mit Genuss verzehrt.

  • Der Kurs am Freitag, den 26. Februar 2016 dauert von 9:00 bis ca. 14:00 Uhr.
  • Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro pro Person, Imbiss inbegriffen.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.
  • Anmeldung bei der Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberfranken in der Cottenbacher Straße 23 in Bayreuth, Tel. 0921/7846-1502, E-Mail: fischerei@bezirk-oberfranken.de

Schreibe einen Kommentar