Feuer zerstört Scheune

OBERTRUBACH, LKR. FORCHHEIM. Eine Scheune mit einer Photovoltaikanlage im Ortsteil Bärnfels wurde am Dienstagabend ein Raub der Flammen. Der Gesamtschaden beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf zirka 200.000 Euro. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anwohner der Dorfstraße teilten gegen 18.15 Uhr den Brand eines dortigen Gebäudes über Notruf mit. Schnell kamen die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an den Brandort, an dem bereits eine zirka 10 auf 14 Meter große Holzscheune mit Photovoltaikanlage vollständig in Flammen stand. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehrkräfte brannte das Gebäude, in dem insbesondere landwirtschaftliche Geräte, Werkzeug und Holz gelagert waren, bis auf die Grundmauern nieder. Ein direkt daneben befindliches Gästehaus wurde vor allem im Bereich des Daches durch die starke Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks kümmern sich derzeit (Stand: 21.15 Uhr) um die Entfernung des einsturzgefährdeten Dachstuhls der Scheune. Die Feuerwehr wird noch längere Zeit für Nachlöscharbeiten im Einsatz sein.

Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Bamberg kamen vor Ort und nahmen die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache auf.

Schreibe einen Kommentar