16. Nikolaus-Budo-Lehrgang 2015

Hintere Reihe von links: Felix Schmidt, Frank Burczynski, Alfons Heck, Andreas Güttner, Christof Fröhlich, Andreas Pfingstl, Tobias Brodala, Ferdinand Mack Vorn von links: Michael Kann, Axel  Franke, Monika Vieth, Ralf Kussler

Hinten v.l.: Felix Schmidt, Frank Burczynski, Alfons Heck, Andreas Güttner, Christof Fröhlich, Andreas Pfingstl, Tobias Brodala, Ferdinand Mack
Vorne v.l.: Michael Kann, Axel  Franke, Monika Vieth, Ralf Kussler

Eine Benefizveranstaltung für die Opferhilfe  WEISSER RING e. V. in Forchheim

Der diesjährige Nikolaus-Budo-Lehrgang ist zu Ende!

Hochkarätige Kampfkunst- und Kampfsporttrainer aus ganz Deutschland kamen wieder auf Einladung von Michael Kann nach Forchheim um ihre spezielle Kampfstile den Teilnehmern aus nah und fern zu demonstrieren.

So haben wir an zwei Tagen tolle Menschen kennengelernt, viele „alte“ Gesichter wieder begrüßen dürfen, viel Herzlichkeit erlebt, super Stimmung gehabt und natürlich geniale Referenten: Frank Burczynski, der in gewohnter Manier durch die Welt des MMA, Grappling und BJJ die Teilnehmer führte; Ralf Kussler, der wieder einmal die phantastische Welt der thailändischen Kampfkünste präsentierte; Alfons Heck, der nach einer kurzen Zeit der „Abwesenheit“ wieder den NBL unterstützte und die koreanische Kampfkunst Hapkido repräsentierte und eine TE des erkrankten Kollegen Mustafa Balkan übernahm; Axel Franke, unserem Vollzeit-Ninja, der in gewohnt humoristischer Art die Kampfkunst Ninjutsu präsentierte; Andreas Pfingstl, der sein All In One Konzept unterrichtet und die Jeet Kune Do Einheiten des erkrankten Kollegen Mustafa Balkan übernahm; die lebende Legende Ferdinand Mack, der die Teilnehmer mit seinem Kickbox-Leben in Berührung brachte; Christof Fröhlich, der kurzfristig eingesprungen ist und wie immer zu seinem Wort stand, er Unterrichtete an beiden Tagen das Kalis Ilustrisimo Repeticion Orihinal; Tobias Brodala, der die praktische Gewalthandhabung des S.P.E.A.R System erklärte und mit den TN geübt hat; Andreas Güttner, der den TN das Kali Sikaran vermittelte; Felix Schmidt, der die hawaiische KK Kenpo Karate unterrichtet hat und bei Andreas Fuchs, der die historischen Europäischen Kampfkünste (HEMA) unterrichtete.

Die Forchheimer „Warriors Gym Familie“ zeigte wieder einmal, was es heißt zusammen zu halten und begeisterte die Gäste durch ihre Organisation, Vorbereitung und Hilfsbereitschaft. Die Mannschaft vom WEISSER RING – Monika Vieth, Claudia van Laak und alle, die geholfen haben diesen Nikolaus-Budo-Lehrgang wieder mit Leben zu erfüllen, waren einfach Spitze.

Den Nikolaus-Budo-Lehrgang zeichnen vor allem Freundlichkeit, Kameradschaft, Liebenswürdigkeit, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Zuvorkommenheit aus. Alle unterstützen und helfen sich gegenseitig.

Alle Referenten stellten ihr Können kostenfrei zur Verfügung und die einzige Bitte an alle Teilnehmer lautet, für den WEISSEN RING und seine Arbeit freiwillig zu spenden.

Und so konnten am Schluss 6..537,33 € Spenden für die deutsche Gewaltopferhilfe „Weißer Ring e.V.“ gesammelt werden! Damit hat das Projekt von Michael Kann inzwischen über 78.907.– Euro Spendengelder zusammengetragen. Wir alle sind begeistert von dieser Leistung und jeder gespendete € kommt ohne Abzug den Opfern von Gewalt zugute!

Wir alle lieben den Nikolaus Budo Lehrgang – unser aller Projekt – und freuen uns schon jetzt auf den nächsten NIKOLAUS-BUDO-LEHRGANG 2016. Nach dem Nikolaus-Budo-Lehrgang ist vor dem Nikolaus-Budo-Lehrgang.

Monika Vieth
Leiterin Außenstelle Forchheim
WEISSER RING e.V.

Schreibe einen Kommentar