Klinikum Bayreuth GmbH: Erklärung aus dem Aufsichtrat

Die Klinikum Bayreuth GmbH und Herr Prof. Dr. Höher haben sich im beiderseitigen Einvernehmen getrennt. Im Rahmen dieser einvernehmlichen Trennung konnten auch die fachtheoretische Diskussion und die Vorwürfe, die im Zusammenhang mit der Einführung des minimalinvasiven Herzklappenersatzes (TAVI) und der Beatmungsdauer entstanden sind, geklärt und ausgeräumt werden. Über den weiteren Inhalt der Vereinbarung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Schreibe einen Kommentar