Plech: Raffaele Horstmann bei der Finissage im Deutschen Kameramuseum anwesend

Sonntag letzter Öffnungstag vor der Winterpause – 2016 Treffen der „fotocommunity“

Die 30 jeweils qadratmetergroßen Farbfotos des blutjungen Kölner Fotokünstlers und Werbefotografen Raffaele Horstmann, der schon mehrfach bedeutende Auszeichnungen errungen hat, haben in der fränkischen Provinz bei der Ausstellung im Deutschen Kameramuseum für Aufsehen gesorgt. Sie sind letztmals am Sonntag, 29. November 2015, ab 11 Uhr zu bewundern. Der Fotograf der verstörend schönen Bilder wird ab etwa 13 Uhr selbst anwesend sein, mit seinen Gästen diskutieren und dann die Ausstellung ab etwa 16 Uhr abhängen. Ab Dezember ist dann übrigens Winterpause bis Ende Januar im Museum.

Für das kommende Jahr haben die Museumsmacher nicht nur viele neue Attraktionen für die Vitrinen erhalten, sondern auch wieder eine Menge Veranstaltungen geplant, die neue Besucherschichten erschließen und das Museum noch bekannter machen sollen. So arbeitet man zum Beispiel daran, für das letzte, „lange“ Wochenende der bayerischen Pfingstferien (26.-29. Mai – Donnerstag/Fronleichnam bis Sonntag) ein Treffen europäischer Mitglieder der bekannten Internet-Fotogemeinschaft „fotocommunity“ zu organisieren. Ob die Mitglieder aus nah und fern in den Gasthäusern oder Ferienwohnungen der Gegend übernachten, auf einem extra eingerichteten Zeltplatz oder im eigenen Wohnmobil – sie werden ein unvergessliches Programm erleben voller Vorträge, Workshops, einem Filmabend und Exkursionen: eine bunte Mischung aus exklusiven Veranstaltungen gegen Gebühr und freien Events für Jedermann. Einer der Höhepunkte: Ein Workshop Food-Fotografie mit Profifotograf und Hobbykoch Jens Werlein (Schwäbisch Gmünd) und Profikoch und Hobbyfotograf Martin Schmidgall aus Stuttgart.

Daneben steht schon ein weiteres Datum fest (andere Termine sind noch in der Feinplanung): der Fotoreporter Herbert Piel, der vor einem Jahr schon einmal einen Vortrag über sein Metier in Plech gehalten hatte und an der Ausstellung „25 Jahre Fall der Berliner Mauer“ beteiligt war, kommt am Wochenende 23./24. April erneut mit einem attraktiven Workshop ins Deutsche Kameramuseum nach Plech. Und auch mit den Organisatoren der Landesgartenschau 2016 in Bayreuth stehen die Plecher in Kontakt, um dort mit ein paar phantasievollen Aktionen für ihr Fotomuseum zu werben.

Schreibe einen Kommentar