Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 20.11.2015

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Falsches Ticket und falsche Personalien

Strecke Kirchehrenbach – Ebermannstadt. Donnerstagmittag kontrollierte ein Schaffner im Zug ein zunächst unbekanntes Mädchen. Hierbei zeigte sie ein Kinderticket vor. Auf Nachfrage äußerte sie, erst 14 Jahre alt zu sein und ihren Geldbeutel mit Ausweis nicht dabei zu haben. Bei der Kontrolle am Bahnhof Ebermannstadt durch eine Streife der PI Ebermannstadt stellte sich heraus, dass die junge Dame bereits 16 Jahre alt war und gegenüber dem Schaffner komplett falsche Personalien angegeben hatte. Sie muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

HALLERNDORF, Lkr. Forchheim. Aus einem Waldgrundstück in der Flur „Schwarze Weiher“ wurden seit etwa Mitte Oktober über 12 Ster Holz entwendet. Wer hat etwas beobachtet oder kann Hinweise auf den Diebstahl geben?

FORCHHEIM/REUTH. Unbekannte Täter entwendeten im Verlauf der letzten Woche aus einem Grundstück „Am Auerberg“ vier 1meterlange Stämme Kirschbaumholz. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet?

Unfälle

HETZLES, Lkr. Forchheim. Am Donnerstagabend fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Audi von Hetzles in Richtung Neunkirchen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Ohne sich um Weiteres zu kümmern, entfernte sich der 33jährige zu Fuß und ließ sein Fahrzeug an der Unfallstelle zurück. Während der Unfallaufnahme kehrte der Fahrer wieder an die Unfallstelle zurück. Hierbei wurde festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest verlief mit über 2 Promille positiv, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde.

Sonstiges

Forchheim. Eine aufmerksame Zeugin teilte am Donnerstagnacht der Polizei mit, dass jemand in der Krankenhausstraße zwei Eimer mit unbekanntem Inhalt ins Gebüsch bei den Tennisanlagen entleerte. Der Umweltfrevler, ein 43jähriger Forchheimer, konnte noch angetroffen werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Abfallgesetz.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Geldbörse ohne Bezahlung mitgenommen

BAMBERG. In einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt wollte am Donnerstagmorgen ein junger Mann eine Ledergeldbörse im Wert von 49,99 Euro ohne Bezahlung mit nach Hause nehmen. Er wurde erwischt und erhält nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Unfallfluchten

Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz am Klinikum Bamberg stieß im Laufe des Mittwochs ein unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen geparkten silbernen VW Golf und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Verkehrsunfälle

Aufgrund Ölspur gestürzt

BAMBERG. Als ein Roller-Fahrer am Donnerstagnachmittag von der Riemenschneiderstraße nach links in die Grafensteinstraße abbiegen wollte, kam er aufgrund einer dortigen Ölspur ins Schlingern, stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Verursacher der Ölspur (vermutlich defektes Fahrzeug) ist bislang nicht bekannt.

Daihatsu-Fahrer übersehen

BAMBERG. Ein Opel-Fahrer befuhr am Donnerstagnachmittag die Emil-Kemmer-Straße und wollte nach rechts in die Kaspar-Schulz-Straße abbiegen. Dabei übersah er einen dort fahrenden vorfahrtsberechtigten Daihatsu-Fahrer und stieß mit diesem zusammen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkehrsunfälle

Frontalzusammenstoß bei Vorfahrtsregelung

RATTELSDORF. Die Rechts- vor Linksregelung an der Bamberger Straße/Kellerweg missachtete am Donnerstagnachmittag eine 68-jährige BMW-Fahrerin. An der Kreuzung stieß sie mit dem Peugeot einer 26-Jährigen frontal zusammen. Durch den Aufprall schleuderte der BMW noch gegen die Mauer eines Anwesens. Die Verursacherin verletzte sich dabei leicht. Der Gesamtsachschaden wird auf über 12.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallfluchten

Unfallflüchtige beschädigten Holzzäune

BURGEBRACH. Ein bislang unbekannter Autofahrer kam am Donnerstag, kurz nach 17.00 Uhr, in der Ortsstraße „Burggraben“ vermutlich nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen angrenzenden Holzzaun. Der Verursacher hinterließ einen Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

EBING. Einen Reparaturschaden von etwa 500 Euro verursachte ein Unbekannter, als er am Donnerstag, gegen 22.15 Uhr, gegen einen Gartenzaun in der Schulstraße fuhr.

Die Unfallflüchtigen setzten ihre Fahrt fort, ohne sich um die angerichteten Schäden zu kümmern.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

Zu knapp eingeschert

A 70/OBERHAID, LKR. BAMBERG. Am Freitag, gegen 3.30 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Lkw-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der A 70 in Richtung Bayreuth. Kurz vor der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt wurde er von einem Lkw mit Anhänger überholt. Dieser scherte nach dem Überholvorgang so knapp vor ihm ein, dass er nach rechts ins Bankett ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei streifte er an der Außenschutzplanke entlang und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Beim Unfall entstand Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Bei dem unbekannten Gliederzug soll es sich um einen blauen Volvo mit Aufschrift „Dachser“ handeln. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen dieses Unfalls unter Tel. 0951/9129-510.

Zeugen gesucht!

A 70/STETTFELD, LKR. BAMBERG. Da er Probleme mit der Lenkung hatte, fuhr am Donnerstag, gegen 20 Uhr, ein 43-jähriger Sattelzugfahrer mit Schrittgeschwindigkeit auf dem Seitenstreifen der A 70 in Richtung Würzburg. Als ihn ein 45-jähriger VW-Fahrer überholen wollte, soll der Sattelzug plötzlich nach links gezogen haben. Der VW prallte gegen den Hänger, geriet ins Schleudern, streifte den Lkw nochmals seitlich und blieb schließlich an der Außenschutzplanke stehen. Beim Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.500 Euro. Da die beiden Unfallbeteiligten widersprüchliche Angaben zum Hergang machen, sucht die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg Zeugen, denen der Lkw mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Seitenstreifen aufgefallen war unter Tel. 0951/9129-510.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Seit Jahren ohne Führeschein unterwegs

Bayreuth. Seit mehr als 11 Jahren fuhr ein Bayreuther ohne Führerschein. Jetzt zogen ihn Polizeibeamte aus dem Verkehr.

Am Donnerstag, gegen 12.00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der PI Bayreuth-Stadt in der Warmensteinacher Straße den Pkw eines 49-jährigen Bayreuthers. Bei der Kontrolle konnte der 49-jährigeFahrer keinen Führerschein vorzeigen. Er gab sofort zu, dass er seit 11 Jahren keinen Führerschein mehr besitzt.

Die Beamten untersagten daraufhin die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Gegen den 49-jährigen ermittelt die Polizei nun wegen mehrfachem Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Schreibe einen Kommentar