Landrat Hermann Hübner zum Tode von Staatsminister a. D. Simon Nüssel

Der Landkreis Bayreuth trauert um Simon Nüssel, den „Schirmherrn unserer Heimat“

Mit ihm ist einer der profiliertesten bayerischen Politiker der Nachkriegszeit von uns gegangen. Als Kreisrat, Landtagsabgeordneter, Staatssekretär und Bayerischer Landwirtschaftsminister hat er unseren Landkreis wie kein anderer über Jahrzehnte vorangebracht. Beispielhaft erwähnt sind seine Verdienste um die Gründung der Universität und den Bau des Klinikums in Bayreuth, das Fränkische Schweiz-Museum in Tüchersfeld, die Justizschule in Pegnitz, die Fichtelsee-Erweiterung und die Seilschwebebahnen am Ochsenkopf.

Simon Nüssel gehörte dem Bayreuther Kreistag 34 Jahre lang bis 1990 an, elf Jahre war er Stellvertreter des Landrats im Altlandkreis Bayreuth. Sein Rat und sein Wissen waren von unschätzbarem Wert. Er war eine charakterfeste Persönlichkeit, geprägt vom christlichen Glauben und tief verwurzelt in seiner fränkischen Heimat.

Für seine herausragenden Verdienste wurde er vom Landkreis Bayreuth mit der Goldenen Ehrenmedaille ausgezeichnet.
Für Landrat Hermann Hübner war Simon Nüssel ein persönlicher Freund und verlässlicher Ratgeber. Sein Tod erfüllt ihn mit großer Trauer und hinterlässt eine schmerzliche Lücke.

Schreibe einen Kommentar