Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 17.11.2015

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Zwei Verkehrsunfälle verursacht und geflüchtet

Gößweinstein. Ein zunächst unbekannter Renault-Fahrer fuhr Montagfrüh von Behringersmühle kommend auf die Bundesstraße ein, überfuhr eine Verkehrsinsel und beschädigte hierbei ein Verkehrszeichen. Anschließend setzte er seine Fahrt den Behringersmühler Berg hoch fort und prallte vermutlich aufgrund der Sonnenblendung gegen den entgegenkommenden Lkw eines 54-Jährigen. Obwohl sein Fahrzeug hierbei erheblich beschädigt wurde, setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne sich um die entstandenen Schäden in Höhe von etwa 700 Euro zu kümmern. Eine Zeugin verfolgte den Verursacher und so konnte kurze Zeit später der 59-jährige Verursacher ermittelt werden. Er muss nun mit eine Anzeige wegen Unfallflucht rechnen. An seinem eigenen Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Alle Insassen blieben glücklicherweise unverletzt.

Pkw beschädigt

Pretzfeld. Montagmittag kam es an der Einmündung Hauptstraße / Egloffsteiner Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein abbiegender 40-jähriger Lkw-Fahrer fuhr zu weit links und beschädigte hierbei die vordere Seite des Land-Rovers eines 51-Jährigen. Beide Fahrer blieben zum Glück unverletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 1000 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

FORCHHEIM. Eine Spachtel im Wert von zirka zwei Euro wollte die Kundin eines Baumarktes in der Willy-Brandt-Allee am Montagnachmittag ohne zu bezahlen durch die Kasse schmuggeln. Die Dame war aber bereits dem Personal aufgefallen, da sie zuvor mit einer Spachtel in der Hand durch mehrere Gänge gelaufen war. An der Kasse jedoch legte sie diese nicht zum Bezahlen vor. Da sich die 27-Jährige zunächst weigerte, ihre Handtasche zu öffnen, wurde die Polizei gerufen. Nun gab sie Diebstahl zu und die Spachtel heraus. Die Folgen sind eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und ein Hausverbot.

FORCHHEIM. Mit einem Trickbetrug beim Geldwechseln erbeute eine bislang unbekannte junge Frau am Montagnachmittag in einem Geschäft in der Reuther Straße ca. 50 Euro Bargeld. Gleich nachdem die Verkäuferin dies bemerkt hatte, folgte sie der Frau. Sie konnte diese jedoch nur noch auf der Beifahrerseite eines grünen Pkw Audi mit ausländischen Kennzeichen einsteigen und wegfahren sehen.

Die Betrügerin ist etwa 20 Jahre alt, ca. 165 cm groß mit schlanker Figur und braunem, krausen, nackenlangem Haar.

FORCHHEIM. In der Zeit von Samstagvormittag bis Montagnachmittag wurde am Fahrradabstellplatz eines Supermarktes in der Bamberger Straße ein Herrenfahrrad der Marke Winora, Typ Sub gestohlen. Der Rahmen ist weiß mit blauer Schrift. Wer kann Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Verbleib des Fahrrades geben?

Unfälle

EGGOLSHEIM; Lkr. Forchheim. Mit teilweise schweren Verletzungen musste ein Motorradfahrer am Montagabend nach einem Verkehrsunfall durch den Rettungsdienst in eine Klinik nach Erlangen gebracht werden. Der 18-Jährige war mit seiner Honda auf der Kreisstraße in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und noch einige Meter im angrenzenden Acker weitergefahren, bevor er sich mehrfach überschlug und schließlich auf dem Feld zum Liegen kam. Am Motorrad entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Sonstiges

FORCHHEIM. Einen Schaden von 6000 Euro richteten Unbekannte am vergangenen Wochenende durch Sprühereien an zwei Gebäuden an. In der Raiffeisenstraße wurde die Außenwand eines frisch gestrichenen Lagerhauses besprüht. In der Konrad-Ott-Straße wurden die östliche und die westliche Gebäudeseite eines Firmengebäudes als Leinwand missbraucht. Nach den Schriftzügen zu urteilen, waren hier mehrere Täter am Werk.

Im gleichen Zeitraum beschmierten Unbekannte auf einer Baustelle in der Klosterstraße mit Pinsel und schwarzem Lack eine Wand sowie eine Tür. Hier wird der Schaden mit 1500 Euro beziffert.

Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigungen nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

FORCHHEIM. Zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw sucht die Polizei Forchheim Zeugen. Im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagmorgen wurde in der Luitpoldstraße ein geparkter schwarzer Pkw Ford Fiesta mit einem spitzen Gegenstand rundherum verkratzt. Der unbekannte Täter richtete dadurch einen Schaden von 3000 Euro an.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Elektrorad fand neuen Besitzer

BAMBERG. Bereits am vergangenen Donnerstag wurde am Laubanger, Höhe OBI, ein abgestelltes Damen-Elektrorad der Marke Zündapp, schwarz/grün, im Wert von 1000 Euro, gestohlen.

Handtasche weg

BAMBERG. Während ihres Einkaufs in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Montagnachmittag einer Kundin die Handtasche samt Inhalt im Wert von 100 Euro aus dem Korb ihres mitgeführten Rollator entwendet. Tatverdächtig ist eine ca. 35 Jahre alte Frau, schlank, west/nordeuropäisch, braune schulterlange Haare (Zopf oder Pferdeschwanz), die sich im Bereich der Frau aufgehalten hatte.

Bargeld mitgenommen

BAMBERG. Eine Studentin hielt sich am Montagnachmittag in der Uni Bibliothek am Markusplatz auf. Dabei deponierte sie ihren Geldbeutel und ihr Handy in einem der dortigen Wertfächer. Als sie ihre Sachen wieder holen wollte, bemerkte sie, dass aus ihrem Geldbeutel 100 Euro Bargeld von einem Unbekannten entwendet wurde.

Geldbörse aus Handtasche entwendet

BAMBERG. In einem Markt in der Pödeldorfer Straße entwendete am Montagnachmittag ein Unbekannter aus der Handtasche einer Kundin die Geldbörse. Die Frau hatte ihre Tasche für kurze Zeit unbeaufsichtigt in ihrem Einkaufswagen zurückgelassen.

Sachbeschädigungen

VW Polo beschädigt zurückgelassen

BAMBERG. In der Zeit vom 05.11.15 bis 14.11.15 verkratzte ein Unbekannter einen in der Straße Im Kapellenschlag geparkten schwarzen VW Polo und richtete Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro an. Zeugenhinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei, Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Graffiti-Sprayer erwischt

BAMBERG. Ein junger Mann wurde am Montagnachmittag beobachtet, wie dieser Graffiti an den Pfeilern der Europabrücke anbrachte. Nach Abklärung durch die verständigte Polizei stellte sich heraus, dass dies dort erlaubt ist. Jedoch konnten dem Graffiti-Sprayer mehrere gleichartige verwendete Zeichen, u.a. auf dem Radweg („RWS“ in silberner Farbe und einer Größe von ca. 60×50 cm) zugeordnet werden. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung ist nun fällig.

Unfallfluchten

Zeugenhinweise zur Unfallflucht erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210

BAMBERG. Bereits zwischen dem 09. und 13.11.2015 wurde in der Kantstraße ein geparkter schwarzer Peugeot von einem Unbekannten angefahren. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 750 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt.

Verkehrsunfälle

Radlerin leicht verletzt

BAMBERG. Als eine Radlerin am Montagmittag die Amalienstraße überqueren wollte, übersah sie eine dort fahrende, vorfahrtsberechtigte Ford-Fahrerin und es krachte. Dabei wurde die Radlerin leicht verletzt, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

BAMBERG. Eine Dacia-Fahrerin musste am Montagnachmittag an der roten Ampel Münchner Ring/Berliner Ring verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte ein nachfolgender BMW-Fahrer zu spät und fuhr auf den stehenden Dacia auf. Bei dem Unfall wurde die Dacia-Fahrerin leicht verletzt, der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Zu folgenden Diebstählen auf Friedhöfen bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, um Zeugenmeldungen. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht bzw. wem sind Personen aufgefallen?

Metallschale von Grab entwendet

STEGAURACH. Eine mit Bolzen befestigte Blumenschale auf einem Grabstein im Friedhof in Höfen entwendeten unbekannte Täter am Samstag, gegen 22.30 Uhr. Die bronzefarbene Metallschale hat einen Wert von 500 Euro.

Blumenschale von Grab entwendet

REUNDORF. Eine bronzefarbene, bepflanzte Metallschalle, im Wert von 500 Euro entwendeten Unbekannte von einem Grab auf dem Friedhof in der Zeit von Freitag bis Montag.

Fahrrad aus Hof entwendet

LAUBEND. In der Nacht zum Samstag entwendeten unbekannte Täter aus dem Hof eines Anwesens in der Zückshuter Straße ein unversperrt abgestelltes Herrenrad. Das grüne Fahrrad der Marke Fahrradmanufaktur/T400 mit roter Klingel und Tacho hat einen Zeitwert von 750 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle

Beim Überholen abbiegenden Pkw übersehen

PÖDELDORF. Eine 50-jährige Dacia-Fahrerin befuhr am Sonntagnachmittag die Staatsstraße 2281 und wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Ein nachfolgender 42-jähriger VW-Fahrer erkannte dies offensichtlich zu spät, scherte zum Überholen aus und kollidierte mit dem Pkw Dacia. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw VW-Golf ca. zehn Meter in den Graben geschleudert. Zum Glück wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Zweiradfahrer nach Vorfahrtsverletzung schwer verletzt

TROSDORF. Die Ortsstraße „Wasserwörth“ befuhr am Montagmittag ein 57-jähriger Ford-Fahrer in Richtung Bischberg. Im Bereich einer Rechtskurve kam ihm aus einem Feldweg ein 17-jähriger Kradfahrer entgegen und fuhr, ohne auf die Vorfahrt des Pkw-Fahrers zu achten, auf die Straße. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Der Zweiradfahrer prallte gegen die Windschutzscheibe des Pkw Ford und fiel dann zu Boden. Mit schweren Verletzungen musste der 17-Jährige ins Klinikum Bamberg verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Auffahrunfall

ALTENDORF. Ein bislang unbekannter Radfahrer befuhr am Montag, gegen 17.20 Uhr, die Staatsstraße 2244 in Fahrtrichtung Neuses. Eine 33-jährige Suzuki-Fahrerin erkannte den Radfahrer zu spät und musste deshalb stark abbremsen. Eine weitere nachfolgende 29-jährige VW-Fahrerin musste ebenfalls stark abbremsen. Zwei hinter dem VW fahrende 17-jährige Zweiradfahrer konnten nicht mehr rechtzeitig abbremsen, stießen gegen die Stoßstange des Pkw und kamen zu Fall. Zum Glück wurde niemand verletzt. An den Zweirädern und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Der ca. 50-jährige Radfahrer entfernte sich nach einem kurzen Gespräch von der Unfallstelle. Der Fahrradfahrer wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Diebstahlsdelikt

Motorsägen in Belgien „besorgt“

A 3/SCHLÜSSELFELD, LKR. BAMBERG. Die Erfahrung und das Fingerspitzengefühl der Schleierfahnder der Fahndungs- und Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg zahlten sich am Montagnachmittag auf der A 3 bei Schlüsselfeld wieder einmal aus. Sie hielten einen VW mit Ausfuhrkennzeichen auf der Fahrt Richtung Heimat an und unterzogen die beiden rumänischen Insassen einer Kontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass gegen den 46-jährigen Beifahrer ein Haftbefehl wegen schweren Bandendiebstahls vorlag. Auf der Ladefläche des VW-Caddy fanden die Beamten außerdem 6 Stihl-Kettensägen und 88 Päckchen mit Sägeketten. Für diese Gegenstände im Gesamtwert von ca. 6.500 Euro konnten die beiden keinerlei Kaufnachweise erbringen. Da der begründete Verdacht bestand, dass die Gegenstände gestohlen waren, wurde neben dem Beifahrer auch der 35-jährige Fahrer vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen ergaben, dass die Kettensägen und das gesamte Zubehör aus einem Einbruch vom Freitag in Belgien stammten. Der 46-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, da er noch mehrere Monate Strafhaft zu verbüßen hat. Der 35-Jährige musste nach erfolgter Sachbearbeitung wieder entlassen werden.

Verkehrsunfall

Falsch reagiert

A73/EGGOLSHEIM, LKR. FORCHHEIM. Dienstagnacht betätigte auf der A 73 in Richtung Suhl ein 57-jähriger Sattelzug-Fahrer seinen Fahrtrichtungsanzeiger in der Absicht, einen anderen Lkw zu überholen, scherte jedoch nicht zum Überholen aus. Ein mit hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur fahrender 22-jähriger BMW-Fahrer erschrak deshalb, machte eine Vollbremsung und zog nach rechts auf den Seitenstreifen. Er überholte dort die beiden Sattelzüge, kam im weiteren Verlauf ins Schleudern, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und prallte gegen die Außenschutzplanke. Auf dem Seitenstreifen blieb der total beschädigte Pkw stehen. Beim Unfall wurde der 22-Jährige nicht verletzt; es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, an den beiden Sattelzügen war kein Schaden entstanden. Die Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Ramsenthal. Nach einem Zusammenstoß mit einem Reh kam am Montag gg 23.15 Uhr ein 27jähriger aus Harsdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem PKW. Der Fahrzeugführer kam leicht verletzt mit dem BRK ins Krankenhaus. Das Reh wurde getötet und vom Jagdpächter abgeholt. Der Sachschaden am PKW, der abgeschleppt werden musste, beträgt ca. 12000 Euro.

Schreibe einen Kommentar