"Gutes und bezahlbares Wohnen in Bamberg"

SPD „Bundestagsfraktion Vor Ort“ mit MdBs Andreas Schwarz und Ulrich Kelber

Ballungsräume und Universitätsstätte leiden an einem Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Auch in Bamberg sind Miet- und Immobilienpreise sehr schnell gestiegen. Die Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz und Ulrich Kelber (beide SPD) laden aus diesem Grund am Freitag, 13. November, um 19.30 Uhr, zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gutes und bezahlbares Wohnen in der Region Bamberg – Soziales Mietrecht in der Praxis“ ein.

Schwarz ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik des Deutschen Bundestags. Ulrich Kelber ist parlamentarischer Staatsekretär im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz. Auf dem Podium werden neben den beiden SPD Politikern auch Dr. Ulrike Kirchhoff von „Haus & Grund Bayern“ und Heinz Kuntke, Mitglied des Senates für Stadtentwicklung, Bauen Wohnen, Platz nehmen. Dabei sollen Fragen um das Mietrecht diskutiert werden, um den Bamberger Wohnungsmarkt und die Chancen, die aus der Konversion der ehemaligen U.S. Kaserne erwachsen. Wie wirken sich bundesweite Förderprogramme auf den Bamberger Wohnungsmarkt aus und wie können Studentinnen und Studenten davon profitieren?

„Die SPD Bundestagsfraktion hat schon viel erreicht. Die Mietpreisbremse wirkt seit dem 1. Juni 2015. Maklergebühren trägt jetzt der Auftraggeber und das Wohngeld wird zum 1. Januar 2016 erhöht“, sagte Schwarz. Vor allem Rentnerinnen und Rentner sowie Familien profitieren von diesen neuen Regelungen, so Schwarz. „Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, mit uns zu diskutieren.“

Die Veranstaltung findet im Saal 1 des Collegium Oecumenicum, Josef-Kindshoven-Straße 5 (Nähe FEKI, Stadtbuslinien 907 „Feldkirchenstraße“ und 914 „Gundelsheimer Straße“) statt. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. (0951) 519 29 400 oder per E-Mail an andreas.schwarz@bundestag.de

Schreibe einen Kommentar