Zweiter Sieg in Serie – FCE Bamberg schlägt TSV Aubstadt mit 2:1

In seinem ersten Rückrunden-Heimspiel der Fußball-Bayernliga Nord hat der FC Eintracht Bamberg 2010 am Samstagnachmittag (7. November) gegen den TSV Aubstadt mit 2:1 (0:0) gewonnen. Durch diesen Erfolg feierte der FCE den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Petr Skarabela.

In den ersten zwanzig Minuten zeigte sich der FC Eintracht vor 385 Zuschauern mit Problemen im Defensivbereich. Die Folge waren mehrere klare Torchancen für den TSV Aubstadt, die ein nach seiner Verletzung wieder ins Tor zurückgekehrte Matthias Kühhorn mit Glanzparaden zunichte machte. Und wenn Kühhorn nicht klären konnte, half einmal der linke Posten, einmal ging der Ball knapp am Tor vorbei. In der Offensive gab es zwei Möglichkeiten für die Bamberger – beide vergab Nicolas Görtler. Ein Freistoß nach einem Foul an Oliver Seybold ging knapp über das Tor, und ein Schuss ging knapp links am Gehäuse der Gäste vorbei.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann einen deutlich verbesserten FC Eintracht Bamberg. Die Gastgeber wollten das Führungstor und machten Druck. Allerdings mussten sich die Bamberger Anhänger bis zur 75. Minute gedulden, ehe der zehn Minuten zuvor eingewechselte Calvin Sengül von Maximilian Göbhardt angespielt wurde und im linken Teil des Strafraums stehend mit einem Schlenzer ins lange Eck die Führung zum 1:0 erzielte. Als Allessane Kane dann einen Angriff mit einem Schuss aus etwa elf Metern zum 2:0 abschloss (84.), war das Spiel entschieden. Einen Patzer von Torhüter Matthias Kühhorn nutzte der TSV Aubstadt durch Zarko Poznic zum Anschlusstreffer (90.), die Führung gaben die Domstädter dann jedoch nicht mehr aus der Hand. FC Eintracht Cheftrainer Petr Skarabela: „Wir haben heute gegen eine richtig gute Mannschaft gespielt. Und zugegeben: es war letztlich ein glücklicher, aber aufgrund der kämpferischen Topleistung in der zweiten Halbzeit ein nicht unverdienter Erfolg. Wenn aber Aubstadt in der ersten Halbzeit seine Chancen genutzt hätte, dann hätte das Spiel anders ausgesehen. Aber wir können ja nichts dafür, wenn Aubstadt nicht trifft. Es ist auch schade, dass heute unser bester Mann letztlich das Spiel noch spannend gemacht hat. Torhüter Kühhorn hat uns allerdings mit seinen Glanztaten im Spiel gehalten.“

Einen Spielbericht zeigt der Bayerische Fußball-Verband in seiner Sendung „Bayernliga Pur“ am Sonntag ab 18:00 Uhr im Internet unter www.bfv.tv. Der Fernsehregionalsender TVO sendet seinen Beitrag vom ersten Heimspiel unter dem neuen Trainer am kommenden Montag ab 18:00 Uhr in Oberfranken aktuell. Und noch etwas zum Thema Medien: Bereits während der Begegnung konnten sich Radiohörerinnen und Radiohörer umfassend über den Spielverlauf informieren. Neben Radio Bamberg hat auch Radio Primaton Schweinfurt – Aubstadt liegt im Sendegebiet von Primaton -vom Spiel in Liveeinblendungen berichtet.

Am Samstag nächster Woche, 14. November, geht es für den FC Eintracht Bamberg weiter, und wieder mit einem Heimspiel. Gast und Gegner ist die SpVgg Bayern Hof. „Spiele gegen Hof haben es in sich. Das waren bisher immer interessante Begegnungen mit guten Zuschauerzahlen. Daher raten wir, sich für dieses Derby bereits jetzt im Vorverkauf das Ticket für die Sitzplatztribüne zu sichern. Denn vor allem nach unseren zwei Siegen in Serie gegen Regensburg und Aubstadt könnte die Haupttribüne gut voll werden“, empfiehlt FCE Teammanager Karlheinz Hümmer die Nutzung des Kartenvorverkaufs. Tickets gibt es in Bamberg (FT-Geschäftsstellen, Sport Hummel im neuen Sportpark Eintracht in der Pödeldorfer Straße 180b, bvd in der Langen Straße, Kartenkiosk in der brose ARENA an der Forchheimer Straße), in Coburg bei der HCS Verlagsservice GmbH (Steinweg 51), in Ebern im Reisebüro Ebern (Ritter-von-Schmitt-Straße 8), beim H & E Ticketservice in Forchheim (Paradeplatz 6) sowie in Annetts Reisebüro im Holzwurm in Hirschaid (Luitpoldstraße 16). Sie können auch online unter www.etix.combestellt werden. Zudem haben die Tageskassen am Stadion geöffnet. Auch für das letzte Heimspiel des Jahres am 28.November gegen SV Alemannia Haibach können bereits jetzt Karten im Vorverkauf erworben werden.

Die U23 des FC Eintracht Bamberg, die zusammen mit den Schüler- und Jugendmannschaften seit ein paar Wochen unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“ antritt, bestreitet ihr nächstes Punktspiel der Kreisklasse II am Sonntag, den 8. November, zu Hause gegen die DJK Teuchatz. Spielbeginn im Fuchsparkstadion ist um 14:30 Uhr. Dauerkarteninhaber des FCE haben, wie für alle Heimspiele der U23, freien Eintritt.

Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store. Und auch bei Facebook gibt es alle akuellen Informationen rund um die Bayernligamannschaft.

Schreibe einen Kommentar