Delikatesse Räucherfisch: Lehrgang in Aufseß

Delikatesse Räucherfisch

Delikatesse Räucherfisch

Leckerer Duft von frisch geräuchertem Fisch zieht am nächsten Freitag wieder durch die Räume der Lehranstalt für Fischerei in Aufseß. Was früher in erster Linie zur Konservierung geschah, wird heute aufgrund des unverwechselbaren Geschmacks praktiziert. Im Rahmen eines Räucherlehrgangs bietet die Lehranstalt für Fischerei in Aufseß Teilnehmern am Freitag, 13. November, die Möglichkeit sich selbst am Räucherofen auszuprobieren.

In der Lehranstalt ist alles nötige Zubehör vorhanden, das die Teilnehmer benötigen, um in die Welt des Räucherns zu einzutauchen. Bevor es mit dem praktischen Abschnitt losgeht, müssen ein paar theoretische Fragen geklärt werden. Welche Räuchermethoden gibt es und worin unterscheiden sie sich? Die Teilnehmer bekommen Informationen zur Heiß- und Kalträucherei, dem Räuchervorgang und notwendigem Zubehör. Und: Was bewirken Holzart, Salzlake und Gewürze für das typische Raucharoma?

Im praktischen Abschnitt steht das Schlachten, Ausnehmen und Filetieren der Fische auf der Tagesordnung. Zum Räuchern werden sie dann in den Räucherofen gebracht, wo sie im kalten oder heißen Rauch trocknen. Beim Kalträuchern kann dieser Prozess mehrere Stunden oder sogar Tage andauern. Doch ganz so lang muss beim Räucherlehrgang nicht gewartet werden – nach all der Arbeit haben die Teilnehmer schließlich Hunger. Deshalb können sie am Ende bei der Verkostung den geräucherten Fisch probieren.

Der Lehrgang beginnt um 9.00 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro, Verkostung inbegriffen. Einige Plätze sind noch frei.
Anmeldung bei der Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberfranken in der Ludwigstraße 20 in Bayreuth, Tel. 0921/604-1469, E-Mail: fischerei@bezirk-oberfranken.de

Schreibe einen Kommentar