Ausstellung im Landratsamt Bamberg: Aquarelle zeigen den blühenden Jura

Besucher bei der Ausstellungseröffnung

Besucher bei der Ausstellungseröffnung

Auf Initiative des Landschaftspflegeverbandes Landkreis Bamberg widmeten sich Künstlerinnen und Künstler des Volkshochschulkurses für Aquarellmalerei unter Leitung von Gabriele Günther dem Thema „Blühender Jura im Landkreis Bamberg“. Die entstandenen Landschaften, Dorfansichten sowie Tieren und Pflanzen der Trockenrasen sind noch bis 27. November im Treppenhaus des Landratsamtes ausgestellt.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am vergangenen Donnerstag lobte Landrat Johann Kalb die gelungene Mischung aus Kultur und Natur und freute sich, dass sich die Künstlerinnen und Künstler intensiv mit ihrer Heimat, dem Landkreis Bamberg, auseinander setzten. Auch der Vorsitzende des Landschaftspflegeverbandes, Heinrich Faatz war begeistert: „Die farbenfrohen Aquarelle konservieren die Blüten des Bamberger Juras für den Winter.“

Seit über 25 Jahren treffen sich einige der neun ausstellenden Künstlerinnen und Künstler in der Volkshochschule Bamberg zum Aquarellmalen. Die Kursleiterin Gabriele Günther schaffte es in dieser Zeit, die Künstler mit konstruktiver Kritik ihren eigenen Stil entwickeln zu lassen. Günther ist Akademische Malerin und hat unter anderem bei Josef Beuys studiert.

Bei der Malgemeinschaft steht die die Natur im Fokus und so entstanden vielfältige Werke, die Orte wie Hohenpölz, den Blick vom Großen Stoa bei Schneeberg oder das Mühlrad der Heroldsmühle zeigen. Das Spektrum reicht von nahezu naturgetreuen Gemälden bis hin zu abstrahierten Bildern.

Die Ausstellung kann noch bis zum 27. November 2015 zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes im Hauptgebäude besichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar