Theater auf Touren präsentiert „Die Päpstin“ in Bayreuth

Am 29. Oktober gastiert das Ensemble Theaterlust im Großen Haus der Stadthalle

Der Roman „Die Päpstin“ von Donna W. Cross ist einer der großen Bestseller der vergangenen Jahre. Das Ensemble Theaterlust zeigt am Donnerstag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr, im Rahmen der Reihe „Theater auf Touren“ im Großen Haus der Stadthalle die Bühnenversion von Susanne Felicitas Wolf mit Opulenz und in fast filmischer Dynamik. Das Ensemble bietet um 19 Uhr eine kurze Einführung in das Werk an.

Gott hat uns den Verstand geschenkt! Warum sollten wir ihn nicht nutzen? Er hat uns ein Herz gegeben! Warum sollten wir nicht lieben? Solche Dinge sollte im 9. Jahrhundert niemand denken, schon gar nicht eine Frau. Niemand verlässt seinen angestammten Platz und Frauen gelten wenig mehr als Tiere. Johanna aber, dieses Mädchen aus Ingelheim, will mehr. Sie will lernen, lieben, leben. Und wirklich kämpft sie sich durch, lernt Latein, Griechisch und die Heilkunst, verliebt sich und überlebt den Überfall der Normannen. Doch dabei gewinnt sie eine drastische Einsicht: Wenn sie frei leben will, wenn sie Gottes Werk in der Welt tun will, dann kann sie das nicht als Frau, sondern nur als Mann. Sie schneidet sich die Haare ab, versteckt Brust und Herz und geht als Bruder Johannes ins Kloster. Als dieser kommt sie sogar nach Rom, kann den schwerkranken Papst kurieren und wird letztendlich selbst Papst. Das Ensemble bietet um 19 Uhr eine kurze Einführung an.

Karten können an der Theaterkasse, Opernstraße 22 (Öffnungszeiten Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, Samstag, 10 bis 14 Uhr), Telefon 0921 69001, Fax 0921 885 777, E-Mail theaterkasse@bayreuth-tourismus.de, erworben werden. Schüler und Studenten sowie Inhaber des Sozialpasses oder eines Schwerbehindertenausweises erhalten eine 50prozentige Ermäßigung auf die Einzelkarten.

Schreibe einen Kommentar