Schachbezirk Oberfranken: Erster Spieltag – erste Überraschungen

Allzu viel lässt sich erfahrungsgemäß an den Ergebnissen zum Auftakt der oberfränkischen Ligen nicht ablesen. Dennoch: Es gab die eine oder andere Überraschung. Zum Beispiel in der Bezirksoberliga. Mit einem Sieg von Bamberg 2 bei Vorjahres-Vize Nordhalben war ebenso wenig zu rechnen wie mit einem Erfolg des Aufsteigers Bindlach 3 gegen Waldsassen. Erster Tabellenführer ist Helmbrechts nach einem Kantersieg gegen Thiersheim. Im Spitzenspiel traf der Vierte auf den Dritten der vergangenen Saison – in Weidhausen behielten die Gäste aus Kirchenlamitz die Oberhand.
In der Bezirksliga Ost kassierten die nunmehr drei Spielgemeinschaften allesamt Niederlagen. Als einziger Aufsteiger holte Bad Steben einen Sieg. Höher als 5,5:2,5 fiel kein Erfolg aus.

Mit Spannung erwarteten Beobachter das Duell zwischen Sonneberg und Hallstadt in der Bezirksliga West. Es ging klar an die Thüringer. Sie deshalb als Favoriten auf die Meisterschaft zu bezeichnen, wäre noch zu verfrüht. Nach dem zweiten Spieltag am 25. Oktober sind wohl erste Trends erkennbar.

Bezirksoberliga
1. Runde am 11.10.15 |
1 FC Nordhalben 1 – SC Bamberg 2 3 – 5
2 SK Weidhausen 1 – SF Kirchenlamitz 1 3 – 5
3 TSV Bindlach Aktionär 3 – SC Waldsassen 1 4,5 – 3,5
4 SK Helmbrechts 1 – SV Thiersheim 1 6,5 – 1,5
5 SG Michelau/Seubelsdorf 2 – SG Michelau/Seubelsdorf 1 3,5 – 4,5

Bezirksliga Ost
1. Runde am 11.10.15 |
1 SG Marktleugast/Stammbach 1 – SK Kulmbach 1 2,5 – 5,5
2 SK Presseck 1 – SG Marktredwitz/Mitterteich 1 5,5 – 2,5
3 ASV Rehau 2 – ASV Rehau 1 3 – 5
4 SG Tröstau/Mehlmeisel 1 – 1.FC Marktleuthen 2 2,5 – 5,5
5 SF Bad Steben 1 – PTSV SK Hof 2 5 – 3

Bezirksliga West
1. Runde am 11.10.15 |
1 SG Sonneberg 1 – TV Hallstadt 1 5,5 – 2,5
2 SV Neustadt b. Coburg 1 – SSV Burgkunstadt 1 5 – 3
3 Coburger SV 1 – SC Höchstadt/Aisch 2 5 – 3
4 RMV Conc. Strullendorf 1 – SK Weidhausen 2 5,5 – 2,5
5 TSV Mönchröden 1 – SG Hollfeld/Memmelsdorf 1 2,5 – 5,5

Schreibe einen Kommentar