Sonderkonzert 2015 – Das Flanders Recorder Quartett im Kulturschloss Wernsdorf

Das Flanders Recorder Quartett

Das Flanders Recorder Quartett

Im Jahre 1987 gründete sich mit dem „Flanders Recorder Quartett“ eines der bekanntesten Blockflötenensembles in Europa. Mit mehr als 1500 Konzerten weltweit schaffte das Blockflötenquartett eine ganz besondere Präsenz im Bereich der historischen Musik. Die Musiker Bart Spanhove, Tom Beets, Joris van Goethem und Paul van Loey erspielten sich durch virtuose Konzertprogramme in den großen Festivals von New York, Atlanta, Tokyo, Amsterdam, Hawaii, Salzburg und Mexico City einen herausragenden Namen in der Musikwelt. Das Spektrum der Blockflöten, auf welchem die 4 Ausnahmemusiker spielen ist enorm, es reicht von der riesigen 2,20 Meter Subbassblockflöte bis zur zwergenhaften Garkleinflöte.

Auf Ihrer aktuellen Tournee durch Europa und nach Übersee macht das Ensemble einen Abstecher ins fränkische Kulturschloss nach Wernsdorf und lädt die Fans der virtuosen Blockflötenmusik zu einem besonderen Musikerlebnis ein. Was Insider begeistert, das ist für das Publikum wirklich faszinierend: Blockflöte nicht als Schul und Kinderinstrument, sondern als höchst virtuoses Ensemble- und Solomusikinstrument in einem der schönsten Konzertsäle Frankens.

  • Hist. Konzertsaal – Schloß Wernsdorf(vor den Toren Bambergs)
  • Samstag 10. Oktober, um 18 Uhr
  • Flanders Recorder Quartett „Ars Antiqua –virtuose Musik für Blockflöte“

Informationen unter: www.schloss-wernsdorf.de, Tel: 0951-54900.

Schreibe einen Kommentar