Neue Ansprechpartnerinnen in Sachen Asyl: Stadt Bamberg richtet Informations- und Koordinationsstelle ein

Monika Haderlein und Susanne Sennefelder sind die neuen Ansprechpartnerinnen im Bereich Asyl in der Stadt Bamberg. Die erfahrene Verwaltungsmitarbeiterin Haderlein, die bereits seit vielen Jahren im Sozialreferat tätig ist, ist ab sofort Ansprechpartnerin für alle Bürgerinnen und Bürger, die allgemeine Fragen rund um das Thema Asylsuchende und Flüchtlinge haben. Die Funktion wurde neu eingerichtet. Telefonisch ist sie derzeit unter der Telefonnummer 0951/87 1501 zu erreichen.

Susanne Sennefelder übernimmt bereits zum 1. Oktober die Funktion einer Koordinatorin der ehrenamtlich Tätigen im Rahmen der Flüchtlingsbetreuung. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere die Beratung und Unterstützung von Freiwilligen und Gruppen, die sich für die im Stadtgebiet Bamberg untergebrachten Asylbewerber engagieren. Zudem hilft sie bei der Vermittlung von gemeinnütziger Arbeit und der Verteilung von Sachspenden, oder der Suche nach einer ehrenamtlichen Unterstützung. Darüber hinaus soll mit ihrer Hilfe ein Netzwerk aus den ehrenamtlichen Unterstützerkreisen und -vereinen sowie anderen in der Flüchtlingsarbeit tätigen Stellen gebildet werden. Der Kontakt mit den Wohlfahrtsverbänden und Initiativen soll von ihr gepflegt und intensiviert werden. Telefonisch ist sie unter der Telefonnummer 0951/87 1445 zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar