RuFV Birkenreuth glänzend beim PM Schulpferde-Cup

Die Birkenreuther Teams. Foto: Kristina Rosenzweig

Die Birkenreuther Teams. Foto: Kristina Rosenzweig

Bei der Qualifikation PM Schulpferde-Cup in Schwabach hinterließen die Teams des Reit- und Fahrverein Birkenreuth am vergangenen Sonntag eindrucksvoll ihre Hufspuren. Die Mannschaft Birkenreuth I mit Mannschaftsführerin Ursula Augustin gewann das Turnier und qualifizierte sich dadurch für das Halbfinale im Januar 2016 in Marbach. Birkenreuth II mit Mannschaftsführerin Jutta Schmitt erreichte zudem einen tollen vierten Platz.

An dem Turnier nahmen erstmalig 8 Reiterinnen und Reiter des RuFV Birkenreuth teil.

Team Birkenreuth I / Mannschaftsführer Uschi Augustin

  1. Philipp Sebald / Pollux di Porto
  2. Swantje Schröder / Valerius Maximus
  3. Miriam Wolf / Latina
  4. Sonja Schwarz / Nightshade

Team Birkenreuth II / Mannschaftsführer Jutta Schmitt

  1. Kristina Rosenzweig / Sissi
  2. Myriel Ulrich / Neo
  3. Nadja Ursachlechter / Milton
  4. Berenice Franke / Fox

Der PM Schulpferde-Cup ist eine bundesweite Serie für Schulpferde-Reiter, die es mittlerweile seit 18 Jahren gibt. Das Turnier wird unterstützt von den Persönlichen Mitgliedern der FN, dem Pferdesportausrüster HKM, der Fachzeitschrift Reiter Revue International und dem FN Verlag. Deutschlandweit gibt es 30 Qualifikationstermine.

Ziel der Serie ist es, einen Zugang zum Reitsport langfristig zu sichern und den vorhandenen Schulpferde-Bestand zu sichern, um interessierten Menschen den Einstieg in den Reitsport zu ermöglichen. Der Reitanfänger hat zu Beginn seiner Ausbildung nur über das vorhandene Lehrpferde-Angebot die Möglichkeit ein Pferd zur Verfügung gestellt zu bekommen, um überhaupt erste Lernschritte machen zu können. Besonders wertvoll ist dabei die Qualität der eingesetzten Pferde sowie deren Ausbildung.

Die Reiter mussten eine Mannschaftsdressuraufgabe reiten, die mit Einzelnoten für jeden Reiter sowie einer Gesamt-Mannschaftnote für das Mannschaftsbild bewertet wurde. Er musste den leichten Sitz zeigen, einen kleinen Springparcours mit verschiedenen Aufgabenstellungen bewältigen, einen theoretischen Test absolvieren und die Pferde an der Hand korrekt vormustern können. Für die einzelnen Prüfungsteile gab es jeweils Einzelnoten, die unterschiedlich stark gewichtet wurden.

Birkenreuth I gelang eine ordentliche Dressurvorstellung mit Einzelwertnoten bis 7,7 obwohl die Pferde durch die ungewohnte Umgebung etwas abgelenkt und teilweise auch etwas zu dynamisch waren. Die Richterinnen Ute Reckhardt und Christine Irl ließen aber auch den Umgang des Reiters mit unvorhergesehenen Reaktionen des Pferdes in die Bewertung einfließen.

Auch Birkenreuth II gelang eine gleichmäßige Vorstellung, die mit der Mannnschaftsnote 7,7 belohnt wurde, da den Reiterinnen eine besonders harmonische Prüfung gelang.

Auch die anderen Teams waren sehr fit und zudem wettbewerbserfahren, so dass die Ergebnisse sehr eng beieinander lagen. Die Entscheidung fiel im Springteil und hier machte sich die vielseitige Ausbildung der Birkenreuther Lehrpferde bezahlt. Alle Pferde, mit wenig oder überhaupt keiner Turniererfahrung, brachten hier mutige und gute Leistungen. Nach allen Teilprüfungen stand es dann fest:
Der Titel ging nach fünf Siegen in Folge für den Gastgeber erstmals mit knappen Vorsprung an die Mannschaft Birkenreuth I , die sich damit für die Teilnahme am Halbfinale im Januar 2016 am Landgestüt Marbach auf zugelosten Lehrpferden qualifiziert hat.

„Respekt und Gratulation, ihr habt toll ausgebildete Pferde und seid in der Ausbildung auf dem richtigen Weg!”, zollte Richterin Christine Irl der Mannschaftsführerin Ursula Augustin großes Lob.

Dass es doch nicht ganz so einfach war, drückte Miriam Wolf mit ihren Worten aus: „Heute früh habe ich noch gesagt, das war meine erstes und mein letztes Turnier – was für ein Stress! Aber jetzt will ich unbedingt öfter mit, es hat voll Spaß gemacht!”

Ein toller Erfolg, der die Ausbildung und insbesondere die hohe Qualität der Lehrpferde des RuFV Birkenreuth und der Reitschule  unterstreicht.

Schreibe einen Kommentar