Staatsstraße 2190: Fahrbahnerneuerung zwischen Straßgiech und Scheßlitz mit Umbau der Einmündung der Staatsstraße 2210 nach Köttensdorf

Am Montag, den 14.09.2015 beginnt das Staatliche Bauamt Bamberg mit der Erneuerung der Staatsstraße 2190 zwischen Straßgiech und Scheßlitz und den Umbau der Einmündung der Staatsstraße 2210 nach Köttensdorf. Begonnen wird zunächst mit dem Umbau der Einmündung, so dass die Staatsstraße 2190 im Einmündungsbereich halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Ampel an der  Baustelle vorbeigeleitet wird. Die Einmündung selbst wird in Richtung Köttensdorf  vollständig gesperrt. Der Verkehr von Scheßlitz nach Köttensdorf wird über Straßgiech umgeleitet.

Nach dem Umbau der Einmündung erfolgt voraussichtlich ab  dem 05.10.2015 die Erneuerung der Fahrbahn zwischen Straßgiech und Scheßlitz. Hierzu wird die Staatsstraße 2190 komplett gesperrt. Der Verkehr wird ab  Scheßlitz über Windischletten, Sassendorf und Starkenschwind umgeleitet. Die  Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Mitte Oktober andauern. Die Kosten für die ca. 2 km lange Baustrecke  belaufen sich auf rd. 450 Tsd. €.

Schreibe einen Kommentar