FCE Bamberg holt nach zweimaligem Rückstand Punkt beim Tabellenzweiten

Göbhardt und Görtler als Torschützen

Am zehnten Spieltag in der Fußball Bayernliga Nord hat der FC Eintracht Bamberg 2010 am Samstagnachmittag (5. September) beim Tabellenzweiten TSV Großbardorf einen Punkt geholt, am Ende hieß es 2:2 (1:1). Im Spiel bei den Galliern musste der FCE bereits einen frühen Rückstand hinnehmen, als Simon Schnaschel die Hausherren mit 1:0 in Führung brachte (8. Minute). Kurz vor der Pause gelang den Bambergern der Ausgleich, als Maximilian Göbhardt einen an Allessane Kane verursachten Foulelfmeter verwandelte (45. +1). Nach dem Seitenwechsel gingen die Gastgeber vor 350 Zuschauern erneut in Führung, Andre Rieß traf zum 2:1 (59.). Doch die Domstädter zeigten erneut Comeback-Qualität und glichen durch den sechs Minuten zuvor eingewechselten Nicolas Görtler zum 2:2 aus (72.). Anschließend sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch, es blieb am Ende beim Remis. FCE-Cheftrainer Norbert Schlegel: „Es war von beiden Seiten ein gutes Spiel. Wir lagen zweimal zurück, und sind immer wieder zurückgekommen. Und wir haben auch auf Sieg gespielt. Insgesamt gesehen geht das Ergebnis in Ordnung, der Auftritt meiner Mannschaft war gut.“

Gut war für den Fußballlehrer auch das Debüt von Matthias Kühhorn, der kurz vor Ablauf der Wechselfrist am Montag (31. August) von Liga- und Stadtkonkurrent DJK Don Bosco Bamberg zum FCE wechselte und zum ersten Mal für seinen neuen Verein im Tor stand: „Sein erstes Spiel verlief erwartungsgemäß. Er war präsent, das war richtig und ist generell für die Mannschaft wichtig. Matthias hat auch Sicherheit ausgestrahlt.“ Der 25-Jährige wurde, wie Schlegel weiter berichtet, „von der Mannschaft gut aufgenommen und hat sich auch sehr gut integriert.“ Rückblick: Matthias Kühhorn stand am Samstag vor einer Woche (29. August) im Stadtderby noch zwischen den Pfosten der DJK Don Bosco Bamberg, entschloss sich dann aber kurz vor dem Ende der Transferperiode am Montag zu einem Wechsel von Wildensorg in den Volkspark. Mit dem Engagement des 25-jährigen erfahrenen Bayernliga-Keepers hat sich das Torwart-Lazarett beim FCE etwas gelichtet, schließlich haben sich alle drei etatmäßig vorgesehenen Torhüter schwerer verletzt und fallen bisweilen längere Zeit aus. So ist z.B. für Philipp Ullein die Saison nach einem komplizierten Kreuzbandriss, den er sich während der Vorbereitung zugezogen hatte, wohl zu Ende, bevor sie überhaupt angefangen hatte. Sebastian Zenk laboriert an einer schweren Schulterverletzung, ebenfalls in der Vorbereitung erlitten, und kommt frühestens in der Rückrunde wieder zum Einsatz. Und auch der kurzfristig von Kickers Offenbach II verpflichtete Kristijan Ivkic kann wegen einer Bänderdehnung nicht auflaufen. So stand in den letzten Spielen U19-Torwart Benedikt Hoh zwischen den Pfosten, zuvor hütete U23 Torwart Simon Retzlaff das Gehäuse.

Weiter geht es für den FCE erneut auswärts. Am Freitag, den 11. September, ist der FC Eintracht bei Aufsteiger FC Sand zu Gast. Sein nächstes Heimspiel steht für den FC Eintracht Bamberg am Dienstag, den 29. September, gegen den 1. SC Feucht auf dem Programm. Karten für das Spiel gibt es online unter www.etix.com sowie an den Tageskassen am Stadion. Schon heute können sich Fans und Zuschauer über www.etic.com ihre Eintrittskarte für das übernächste Heimspiel sichern, das am 3. Oktober gegen den SV Erlenbach ausgetragen wird. „Durch diesen Service haben die Zuschauer die Möglichkeit, sich ihren Lieblingssitzplatz auf der Haupttribüne rechtzeitig zu sichern“, rät Vorsitzender Mathias Zeck zum vorzeitigen Kartenerwerb.

Die zweite Mannschaft des FC Eintracht Bamberg, die seit dieser Saison als U23 in der Kreisklasse II auf Punktejagd geht, empfängt am Sonntag (6. September) den TSV Scheßlitz. Anstoß im neuen Sportpark Eintracht an der Pödeldorfer Straße 180b – Anfahrt über die Armeestraße – ist um 13:00 Uhr, Dauerkarteninhaber des FCE haben freien Eintritt.

Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store. Und auch bei Facebook gibt es alle akuellen Informationen rund um die Bayernligamannschaft.

Aktuelles aus der Bayernliga bietet der Bayerische Fußball Verband ebenfalls online unter www.bfv.de an. Spielberichte von ausgewählten Begegnungen der Bayernliga in Bild und Ton gibt es sonntags im Internet unter www.bfv.tv in der Sendung „Bayernliga Pur“.

Schreibe einen Kommentar