FCE gewinnt bei DJK Don Bosco Bamberg mit 2:1

Einiges geboten: Siegtor in der Nachspielzeit, Görtlers erster Einsatz und ein Papagei

In der Fußball-Bayernliga Nord war der FC Eintracht Bamberg am Samstagabend (29. August) bei Aufsteiger DJK Don Bosco Bamberg zu Gast und siegte mit 2:1. Durch den Erfolg zieht der FCE in der Tabelle wieder am Stadtkonkurrenten vorbei.

Mit dem ersten Angriff in der dritten Minute ging der FCE durch Allesane Kane mit 1:0 in Führung. Da waren exakt 2 Minuten und 14 Sekunden gespielt, als der US-Boy eine Flanke von Mirza Mekic, die von der rechten Seiten vor das DJK Tor kam, am zweiten Pfosten stehend verwertete. Und die Gäste waren es auch, die bis zur Pause die beste Chance hatten, als Nico Haas frei vor dem Tor der Gastgeber scheiterte (23. Minute). Nach der Pause begann der FCE durchaus druckvoll, vergab jedoch weiterhin gute Möglichkeiten durch einen Kopfball von Daniel Schäffler (56.) sowie einem Kopfball und Nachschuss von Allesane Kane (57.) Dann nahm der Druck der Hausherren zu, der FC Eintracht verteidigte jedoch erst einmal den hauchdünnen Vorsprung. Ein Eigentor brachte dann die Don Bosco Mannschaft in die Partie zurück, als Mirza Mekic den Ball beim Versuch zu klären ins eigene Tor beförderte (83.). Als viele der 1.280 Zuschauer mit einer Punkteteilung rechneten, schlug der FCE erneut zu. In der Nachspielzeit brachte der zuvor eingewechselte Lucas Schraufstetter aus kurzer Distanz den Ball ins Tor und sicherte der Eintracht den zweiten Auswärtssieg der Saison.

FCE Cheftrainer Norbert Schlegel: „So ein frühes 1:0 sollte ein Vorteil sein, für uns war es eher ein Nachteil, es es gab bei meiner Mannschaft zu wenig Sicherheit. So hatten wir dann auch Druck gekriegt, haben jedoch auch klare Chancen herausgespielt. Und hatten sicher auch Glück, aber das gehört auch dazu. In der Schlussphase haben wir dann unsere Überzahl ausgenutzt. Wir freuen uns über den Derbysieg, aber auch er gibt uns nur drei Punkte. Eines sage ich auch nach dem Spiel gegen die DJK, und da komme ich mir als Papagei vor, denn viele wollen es nicht oder nicht mehr hören: wir sind noch nicht so stabil, sind noch nicht da, wo wir hinwollen, es ist einfach so.“ Mit Blick auf die folgenden drei Begegnungen, die auch allesamt auswärts zu bestreiten sind, blickt der Fußballlehrer positiv auf das Derby zurück, denn „insgesamt sind es ja vier Auswärtsspiele in Folge. Da tut so ein Sieg natürlich besonders gut.“

Gut tat Nicolas Görtler sicher auch sein Comeback nach knapp vier Monaten Pause. Der FCE-Topstürmer verletzte sich vergangene Saison, Anfang Mai, im Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers und stand am Samstagabend nach seiner Einwechslung (85.) erstmals wieder auf dem Platz. „In dieser Schlussphase hat er uns geholfen“, so Cheftrainer Norbert Schlegel abschließend. Weniger positiv war das, was aus dem Gästeblock kam – das zünden von Bengalos. „Wer das war, ist kein Fan von uns. Von solchen Aktionen distanziert sich der FC Eintracht Bamberg 2010“, so Vorsitzender Mathias Zeck.

Nachberichte zur Begegnung sendet der Bayerische Fußball-Verband am Sonntag ab 18:00 Uhr im Internet in seiner Sendung „Bayernliga Pur“ sowie der Regionalfernsehsender TVO am Montag ab 18:00 Uhr in „Oberfranken aktuell“. Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg 2010 mit dem Spiel beim TSV Großbardorf am Samstag, den 5. September, um 16.00 Uhr (live auf Radio Bamberg). Im heimischen Fuchsparkstadion präsentiert sich der FCE erst wieder am Dienstag, den 29. September, um 19:00 Uhr im Heimspiel gegen den 1. SC Feucht. Karten gibt es an den Tageskassen am Fuchsparkstadion und bereits jetzt online unter www.etix.com. Dort können schon heute Tickets für das Heimspiel gegen den SV Erlenbach, das am 3. Oktober ausgetragen wird, erworben werden. Alle Spiele im September in der Gesamtübersicht: 5. September beim TSV Großbardorf, 11. September beim FC Sand, 26. September beim VfB Eichstätt und 29. September zu Hause gegen den 1. SC Feucht.

Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store. Und auch über Facebook kann sich der Fan über den FCE informieren.

Aktuelles aus der Regionalliga Bayern bietet der Bayerische Fußball-Verband ebenfalls online unter www.bfv.de an. Spielberichte von ausgewählten Begegnungen der Bayernliga Nord zeigt der Bayerische Fußball-Verband immer sonntags im Internet unter www.bfv.tv in seiner Sendung „Bayernliga Pur“.

Schreibe einen Kommentar